dicker007

Forum Replies Created

Viewing 30 posts - 1 through 30 (of 35 total)
  • Posted in:
  • 9. März 2021 at 18:23 #50905

    Hallo Mario, danke für die schnelle Antwort.
    Schade, aber eine Fernbedienung hilft mir hierbei nicht weiter. Ich suche eine Möglichkeit um Jivelite direkt am Gerät (… und nicht über Touch) zu bedienen.

    8. März 2021 at 19:13 #50892

    Hallo M2P Team,
    Kann ich mit dem Hardware-Control-Plugin und einem Rotary encoder auch das Menü in JIVELITE (7″ Touch-Bildschirm) steuern oder funktioniert nur Lautstärke, Play und Pause?
    Falls nicht, gibt es eine andere Möglichkeit das Menü in Jivelite mit einer Hardware zu steuern?
    Danke und VG,
    Michael

    15. Februar 2021 at 16:07 #50800

    … ich glaube das Problem ist gelöst!
    Nachdem einem Update von Jivelite auf die neuste Version funktioniert es jetzt.
    Allerdings sine die VU-Meter jetzt weiß und nicht mehr schwarz. Kann man das irgendwo einstellen bzw. auswählen?

    15. Februar 2021 at 10:36 #50799

    … als zusätzliche Info, nachfolgend die Debug-Info von meinem Player …

    ——————–

    #### SQUEEZELITE VERSION ####
    Squeezelite Max2Play v1.0.2 based on v1.8.4-726, Copyright 2012-2015 Adrian Smith, 2015-2016 Ralph Irving.

    #### SQUEEZELITE BUILDOPTIONS ####
    Build options: LINUX ALSA EVENTFD RESAMPLE FFMPEG VISEXPORT IR GPIO DSD CONTROLSBS ALSASYNC BLUETOOTHSYNC

    #### AUDIOPLAYER CONFIG ####
    ### Configuration of Audioplayers
    SQUEEZELITE_PARAMETER=-o sysdefault:CARD=ALSA -a 80::: -v
    SQUEEZESLAVE_PARAMETER=-n plugequal
    SHAIRPORT_PARAMETER=-d sysdefault:CARD=ALSA
    USE_USB_DAC=0
    USE_EQUALIZER=0
    SYSTEM_USER=pi
    YMPD_PARAMETER=–webport 8081

    #### SQUEEZELITE -l ####
    Output devices:
    null – Discard all samples (playback) or generate zero samples (capture)
    equal
    plugequal – Equalizer for plughw:0,0
    default:CARD=ALSA – bcm2835 ALSA, bcm2835 ALSA – Default Audio Device
    sysdefault:CARD=ALSA – bcm2835 ALSA, bcm2835 ALSA – Default Audio Device
    dmix:CARD=ALSA,DEV=0 – bcm2835 ALSA, bcm2835 ALSA – Direct sample mixing device
    dmix:CARD=ALSA,DEV=1 – bcm2835 ALSA, bcm2835 IEC958/HDMI – Direct sample mixing device
    dsnoop:CARD=ALSA,DEV=0 – bcm2835 ALSA, bcm2835 ALSA – Direct sample snooping device
    dsnoop:CARD=ALSA,DEV=1 – bcm2835 ALSA, bcm2835 IEC958/HDMI – Direct sample snooping device
    hw:CARD=ALSA,DEV=0 – bcm2835 ALSA, bcm2835 ALSA – Direct hardware device without any conversions
    hw:CARD=ALSA,DEV=1 – bcm2835 ALSA, bcm2835 IEC958/HDMI – Direct hardware device without any conversions
    plughw:CARD=ALSA,DEV=0 – bcm2835 ALSA, bcm2835 ALSA – Hardware device with all software conversions
    plughw:CARD=ALSA,DEV=1 – bcm2835 ALSA, bcm2835 IEC958/HDMI – Hardware device with all software conversions

    #### SHAIRPORT (SYNC) VERSION ####
    3.1.1-OpenSSL-Avahi-ALSA-soxr-sysconfdir:/usr/local/etc

    #### OUTPUT SOUND DETAILS CARD 0 ####
    access: MMAP_INTERLEAVED
    format: S16_LE
    subformat: STD
    channels: 2
    rate: 44100 (44100/1)
    period_size: 884
    buffer_size: 3536

    #### OUTPUT SOUND DETAILS CARD 1 ####

    15. Februar 2021 at 10:34 #50798

    Hallo Max2play-Team,
    ich habe exakt das gleiche Problem wie in #49753 beschrieben.
    Bin auf der neusten Version (2.53) und habe (vorerst) keine HAT angeschlossen.
    Habe das 7″ Raspberry Display an einem Raspberry 3B und das Joggler Skin angewählt.
    Die VU-Anzeige „verschwimmt“, wie oben im Bild zu erkennen ist, sobald Musik abgespielt wird. Wird die Musik gestoppt, steht die Anzeige („verschwimmt“ nicht mehr), ist allerdings in der Darstellung etwas zu breit für den Bildschirm.
    Ich habe mal zum testen ein anderes Skin (Grid Skin (1024×600) gewählt. Da scheint die VU-Anzeige zu funktionieren, allerdings passt diese Format nicht zum 7″ Touch.
    Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen?

    Danke und VG Michael

    1. Februar 2021 at 9:20 #50698

    … vielen Dank für die Info. Werde ich mir genau anschauen …

    31. Januar 2021 at 14:14 #50693

    Hallo CJ,
    ich finde dein Project sehr interessant und interessiere mich sehr für mehr Details. (z.B. mechanische Bearbeitung der Frontplatte …).
    Außerdem würde ich auch gerne die Fotos sehen.
    Falls das mit dem Einstellen nicht klappt, könnten wir auch sehr gerne per Mail in Kontakt treten.

    VG Michael

    1. Mai 2020 at 7:33 #48677

    … ich nutze 2.52 auf einem Raspberry 3B …

    1. Mai 2020 at 7:31 #48676

    Hallo M2P Team,

    ich befürchte das Bluetooth über den Squeezeboxserver mit LMS 8 nicht mehr funktioniert. Die Wiedergabe von Squeezelite verstummt zwar, der BT Stream wird aber nicht abgespielt. (…das BT Symbol wechselt nicht auf grün …).
    Hab das ganze 3x versucht,immer mit gleichem Ergebnis. Zurück auf 7.9.3 und alles wieder OK

    Könnt ihr meine Beobachtung bestätigen?

    VG Michael

    27. April 2020 at 15:48 #48627

    … noch eine Frage die sich auch auf die Soundausgabe bezieht …

    Unter dem Reiter „Raspberry Einstellungen“ findet man auch eine Eintellmöglichkeit für I2S-MMAP (Mixer-Gerät für Soundkarten).
    Ist es dort sinnvoll das Häckchen zu setzen oder besser nich?

    (Kurzbeschreibung der Funktion: Aktiviere den DMIX ALSA Mixer für HiFiBerry, IQAudIO und andere externe Soundkarten. Du musst das DMIX-Gerät als Ausgang (Soundkarte) wählen für alle Player um mehrere auf eine Soundkarte zu realisieren (z.B. mit MultiSqueeze oder Shairport/Squeezelite).)

    VG Michael

    22. April 2020 at 16:39 #48595

    … das hat soweit gut funktioniert.
    Bei den Einstellungen kam eine Meldung, dass meine Squeezeboxradios upgedatet (Patch) werden sollen. Bis jetzt hab ich jedoch noch keine Probleme bei den Radios feststellen können. Muss / soll ich das Patch aufspielen oder lieber lassen?

    VG Michael

    24. Februar 2020 at 9:26 #48065

    #48063

    24. Februar 2020 at 9:24 #48064

    … I may have the same problem !? Look here ….

    Bluetooth Plugin — kein Ton

    VG Michael

    24. Februar 2020 at 9:20 #48063

    … mittlerweile habe ich es geschafft zumindest die „direkte“ BT – Wiedergabe auf die Soundkarte zu realisieren.
    Ich habe ein altes Image (2.47) genommen und es damit mal versucht. Siehe da, hat sofort reibungslos funktioniert. Danach Update auf 2.51 sowie LMS (7.9 Nightly) installiert, alles weiterhin OK. Was ich allerdings nicht geschafft habe ist die BT-Wiedergabe über den LMS. Was muss ich dabei beachten? Bin mir z.B. nicht sicher ob ich „Bluetooth-Speaker“ abschalten soll oder weiterlaufen muss? Vielleich kann mir da jemand weiterhelfen.

    Im Anschluss habe ich die Grund-Installation, rein interessehalber, wieder mit dem neusten Image (2.49) von der M2P Homepage versucht. Ergebnis; Verbindung funktioniert aber KEIN TON …! Kann es evtl. sein, dass es diesbezüglich einen Bug bei der aktuellen 2.49 gibt? Vielleicht hat noch jemand diese Beobachtung gemacht?

    Danke und VG
    Michael

    15. Februar 2020 at 13:21 #48030

    … hier nochmal die Debug Info nach einer neuen Installation. Ton war ca. 1 Sekunde zu hören, dann Stille …

    ————————————————–

    #### Bluetooth Installation ####

    #### Bluetooth Dongle ####
    hci0: Type: Primary Bus: UART
    BD Address: B8:27:EB:5B:1B:8A ACL MTU: 1021:8 SCO MTU: 64:1
    UP RUNNING PSCAN ISCAN
    RX bytes:683544 acl:1279 sco:4 events:240 errors:0
    TX bytes:8596 acl:125 sco:0 commands:124 errors:0

    #### DEVICE HUAWEI P20 lite ####
    [C0:F4:E6:ED:FA:5C]
    Name: HUAWEI P20 lite
    Alias: HUAWEI P20 lite [rw]
    Address: C0:F4:E6:ED:FA:5C
    Icon: phone
    Class: 0x5a020c
    Paired: 1
    Trusted: 1 [rw]
    Blocked: 0 [rw]
    Connected: 1
    UUIDs: [0000046a-0000-1000-8000-00805f9b34fb, OBEXObjectPush, AudioSource, AVRemoteControlTarget, AdvancedAudioDistribution, HeadsetAudioGateway, PANU, NAP, HandsfreeAudioGateway, PhoneBookAccess, 00001132-0000-1000-8000-00805f9b34fb, PnPInformation, 00001800-0000-1000-8000-00805f9b34fb, 00001801-0000-1000-8000-00805f9b34fb, 0000fe35-0000-1000-8000-00805f9b34fb]

    #### BLUEALSA RUNNING ####
    2

    15. Februar 2020 at 9:00 #48029

    … kleine Ergänzung …
    Ich habe mittlerweile gelesen, dass der „PULSE-Player“ durch „Bluealsa“ ersetzt wurde. Aber auch der taucht in der Auswahl der Soundausgaben nicht auf. Auf der Oberfläche des WEB-Interfaces (unter dem Reiter Bluetooth) wird rechts in einem grün hinterlegtem Feld folgendes angezeigt:
    Einstellungen & Hardware
    Bluetooth-Dongle: verfügbar
    Bluealsa Running: 1

    Ergebnis bleibt immer das gleiche. Handy verbindet sich mit M2P aber kein Ton zu hören. 🙁
    Wäre wirklich sehr dankbar für einen guten Tip.

    Danke und VG Michael

    4. Februar 2019 at 15:25 #44333

    Hi Cassio299,
    vielen Dank für deine Antwort. Mir war nicht bewusst das ich bei Spotty mehrere User anmelden kann. Habe das jetzt mal ausprobiert … Es funktioniert alles sehr gut. Danke für den Tipp.

    VG dicker007

    2. Februar 2019 at 12:20 #44318

    … kleiner Nachtrag …
    Ich habe heute mal versucht eine komplette Neuinstallation (M2P und LMS 7.9.1) zu machen. Leider mit dem gleichen Ergebnis.
    Nachfolgend habe ich mal die Fehlermeldungen dokumentiert. Vielleicht hilft das ja weiter …?

    Fehlermeldung nach Neuinstallation bei Suche von neuem Interpreten: … Hauptmenü > SpotifyFamily1

    >>malformed JSON string, neither array, object, number, string or atom, at character offset 0 (before „(end of string)“) at /var/lib/squeezeboxserver/cache/InstalledPlugins/Plugins/SpotifyFamily1/ParserBase.pm line 89.<<

    ———————————————————————————————————————————–

    Fehlermeldung bei der Suche nach Top 100 Tracks: … Hauptmenü > SpotifyFamily1 > Top 100 > Tracks

    >>Error reading headers: Server closed connection without sending any data back at /usr/share/squeezeboxserver/CPAN/Net/HTTP/Methods.pm line 306.
    …propagated at /usr/share/squeezeboxserver/CPAN/Net/HTTP/NB.pm line 32.<<

    VG
    dicker007

    3. Mai 2018 at 11:48 #35511

    … ja, das schon.
    Mit den Backup-Images möchte ich die Datensicherung möglichst Platzsparend realisieren. Du hast mir ja geschrieben das die Sicherung nachher bei 1-2 GB liegen müsste.
    Im Moment beansprucht das Backup ja die komolette Kartengröße. Wenn ich M2P auf eine 16GB Karte gespielt habe (… irgendwann gibt es keine 8GB Karten mehr) dann ist auch die Sicherung 16GB groß. Und das möchte ich ja gerne mit dem Imagebrenner umgehen. Das Original-Image, das von euch zum Download bereit gestellt wird liegt bei knapp unter 3GB (entpackt). Mir geht es weniger um das brennen der SD-Karten (… das mach ich am PC) sondern eher um die Speicherung einer möglichst kleinen Image-Datei.
    Irgendwie hab ich da noch einen Denkfehler drin:-(
    Sorry für die Umstände …

    VG Michael

    30. April 2018 at 12:58 #35389

    … kleiner Nachtrag … das wird angezeigt wenn das Häckchen bei „Dateisystem expandieren und eine 3. Partition hinzufügen“ setze!
    ————————————————————————————————————————-
    Success: Remounted Filesystem to /media/m2pconfig/ after 1 Attempts.
    Plugin als Startseite hinzufügen: hifiberry
    Get Plugin for hifiberry
    hifiberry Plugin up-to-date
    Installing Plugin hifiberry
    Install successful

    Plugin HiFiBerry activated and added to main navigation.
    Erweitere Dateisystem und erstelle 3. Partition
    FEHLER beim Ändern der Dateisystemgröße! Klicke auf Details um zu sehen, was passiert ist und brenne das Image erneut!
    Hier klicken für weitere Informationen

    Resize not successful – Maybe already expanded
    ————————————————————————————————————————–

    Vielleicht ist das ja noch ein Hinweis?

    VG Michael

    30. April 2018 at 12:49 #35388

    Hallo Heiner,

    es ist mir jetzt zwar gelungen eine Imagedatei zu generieren, allerdings nicht in der erhofften Größe. Die Dateien sind ca. 5 GB (gezippt) bzw. 7,4GB (nicht gezippt) groß. Das entspricht wohl dem vollen Umfang (8GB-SD Card) vom zu sichernden Original. Wenn ich die Originalkarte am PC auslese, wird ein Speicherplatz von klnapp 60MB angezeigt. Ich bin mir sicher das ich die Originalkarte beim aufsetzten expandiert habe. Es wurde beim Anwählen der Funktion mit „… nothing to do …“ (ich weiß den genauen Wortlaut leider nicht mehr) quitiert!
    Was mir noch aufgefallen ist (vielleicht ist das ja ein Hinweis), ich hatte vor der Installation des Plugin „IMAGEBRENNER“ eine USB-Freigabe eingerichtet. Nachdem ich den IMAGEBURNER installiert hatte, funktionierte die USB-Freigabe dann nicht mehr. (Es wurden zumindest keine Dateien mehr angezeigt) Die Sicherung der Karte (über SD Kartenleser am USB-Port) funktionierte aber trotzdem.
    Was mache ich da noch falsch?

    VG
    Michael

    15. April 2018 at 12:01 #35190

    Hallo Heiner,
    ich habe heute festgestellt, dass ich wohl das gleiche Problem habe. Die oben beschriebene Vorgehensweise habe ich gemacht, leider ohne Erfolg.
    Kannst du bitte meine Lizenz überprüfen?

    Danke und VG
    Michael

    8. April 2018 at 16:44 #35056

    … Das Image, das in Nutzung ist kann nicht abgespeichert werden, da es in Nutzung ist …

    Und genau da war mein Denkfehler … 😉
    Ich dachte ich könnte so ein Backup vom laufenden System machen. Dann ist es ja evtl. Sinnvoll einen separaten PI für diese Backups einzurichten.
    Ich werde das n. Woche mal ausprobieren und dann wieder Bescheid geben.

    Danke vielmals,
    Michael

    3. April 2018 at 14:02 #34946

    Hallo Heiner,
    vielen Dank für die Schnelle Rückmeldung. Ich glaube ich habe ein grundsätzliches Verständnisproblem mit diesem Tool. Vielleicht kannst du mir noch zwei Fragen vorab beantworten.
    1. Wird das Backup-Image dann genauso groß wie die eingebaute SD-Karte oder habe ich die Möglichkeit die Sicherung kleiner zu machen? Mein Ziel ist nämlich kleinere Backups speichern zu können.
    2. Muss ich die Datei erst erst auf das angegebene Verzeichnis vom Pi (im Beispiel, /home/pi/newimage.img) speicher und in einem weiteren Schritt auf die neue SD brennen oder wird das Image direkt auf die SD gespeichert (… dann wäre der Pfad der zuvor gemountete USB-Pfad)?

    Sorry für die Umstände …
    VG dicker007

    12. Januar 2018 at 9:13 #33369

    … vielen Dank für die Info. Ich werde Thread gespannt verfolgen …

    9. Januar 2018 at 13:10 #33318

    Hallo,
    manchmal ist es besser wieder bei 0 anzufangen!;-) Besonders wenn man, wie ich, nur über ein gefährlichen Halbwissen verfügt.
    Nach zahlreichen Fehlversuchen habe ich mir ein komplett neues Image runter geladen und anschließend installiert. Siehe da, alles funktionierte tadellos beim 1. Versuch … Ein kleines Problemchen, mit dem ich mich aber noch nicht näher befasst habe, habe ich noch. „Spotify Connect“ (im LMS aktiviert) funktioniert immer nur etwa einen Tag lang. Nach einem Neustart des LMS funktioniert alles bis zum Folgetag wieder. Hat da jemand ne Idee woran das liegen könnte?

    Danke und VG
    Dicker007

    22. Dezember 2017 at 19:08 #33091

    Hallo M2P-Team,
    ich bin gerade dabei einen neuen Squeezebox-Server auf einem Raspberry Pi 3 aufzusetzen und habe leider ein Problem die Spotty App zum Laufen zu bekommen. Die Spotty-App erscheint in der Webadministration zwar, zeigt mir aber keine Inhalte (Wiedergabelisten, Top Titel, Neuigkeiten …) an.
    Ich bin folgendermaßen vorgegangen:
    neustes Image installiert / Squeezeboxserver 7.9 Nightly installiert / neuste Spotty App (1.99.3) installiert (Neustart) / Anmeldung im Plugin-Menu (beide Möglichkeiten ausprobiert) die Anmeldung läuft offenbar reibungslos durch!?
    Ich schon mehrfach versucht alles neu zu installieren (… auch die 7.9 mal genommen) … immer mit dem gleichen Ergebnis.
    Aktuell habe ich noch einen Server auf einem ODROID laufen, mit der Spotty-Version 1.9.5 . Da läuft alles einwandfrei. Hat jemand eine Tipp für mich?
    Danke und VG
    dicker007

    6. November 2017 at 22:25 #32316

    Hallo Heiner,
    leider gibt es bei der Nutzung der Family Plugins doch noch ein kleines Problem. Wenn ich auf die Wiedergabeliste (… direkt in Spotify angelegt …) des jeweiligen Account zugreifen möchte, dauert das unendlich lange bis ich darauf zugreifen kann. Das Phänomen war schon bei der 7.9 Nightly-Version, hatte jetzt gehofft, dass die neue 7.9 besser funktioniert. Wenn ich über die „Sammlung“ (Interpreten/Alben/Tracks) zugreife, läuft alles flüssig. Hast du eine Idee woran das liegen kann?
    VG Dicker007

    5. November 2017 at 19:49 #32295

    … hat funktioniert … vielen Dank Heiner.
    VG Dicker007

    5. November 2017 at 18:27 #32293

    Hallo Heiner,
    leider bekomme ich es nicht hin. Ich habe die Adresse „https://richiezed.com/squeezefamily/repo.xml“ in das Feld (Plugin Seite, ganz unten) eingefügt, mit „Übernehmen“ bestätigt und abschließend den LMS neu gestartet. Ich hätte dann erwartet, dass die Family Plugins dann in der Liste der Drittanbieter erscheinen, was leider nicht der Fall war. Was mache ich falsch?

    VG Dicker007

    … mittlerweile funktioniert es … etwa nach dem 5. Versuch …
    Nochmals vielen Dank …

    • This reply was modified 3 years, 10 months ago by  dicker007.
Viewing 30 posts - 1 through 30 (of 35 total)