Image (Backup) mit Imagebrenner-Tool ERSTELLEN

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play Add-ons Image (Backup) mit Imagebrenner-Tool ERSTELLEN

This topic contains 8 replies, has 2 voices, and was last updated by  dicker007 premium 2 years, 8 months ago.

Viewing 9 posts - 1 through 9 (of 9 total)
  • 31. März 2018 at 11:26 #34917

    Hallo,
    ich habe u.a. drei RP mit Max2play in meinem Heimnetz laufen und bekomme es einfach nicht hin mit dem Imagebrenner eine Imagedatei zu ERSTELLEN. Dabei geht es mir nur darum die Datei zu erstellen, auf SD brennen wollte ich weiterhin am PC machen. Ich bin folgendermaßen vorgegangen:
    – USB Stick an RP angeschlossen (Verzeichnis vorher als Sambafreigabe angelegt)
    – Am PC Netzwerkfreigabe für den Stick eingerichtet (… Zugriff möglich)
    – Im Menü „Imagebrenner“ im unteren Teil Lizenz, DAC, Dateisystem expandieren … angewählt und Konfiguration gespeichert.
    – Ziel, Pfad, für Image Datei angegeben (in meinem Fall: /media/usb/test.img) eingegeben
    – Mit „Erstelle Image“ bestätigt (… ich habe es sowohl mit und ohne Zip probiert)
    Das System erstellt dann eine Datei auf dem USB Stick (test.img). Diese Datei (ca. 5GB, was mir eigentlich sehr groß vorkommt …) habe ich dann mit dem Tool „Win32 Disk Imager“ auf SD gebrannt. Leider hat die gebrannte SD danach auf dem RP nicht funktioniert (beim RP leuchten die rote und grüne LED permanent)
    Was mache ich falsch? Kann mir da bitte jemand weiterhelfen?
    Danke und VG
    Dicker007

    3. April 2018 at 10:33 #34939

    Hallo Dicker,

    Du brauchst einen SD-Card Reader und musst dann eines der bestehenden Images damit per USB anschließen. Dieses Image wird dann auf den Pfad deiner Wahl gespeichert.

    Hier ist das Vorgehen im Detail erläutert.

    3. April 2018 at 14:02 #34946

    Hallo Heiner,
    vielen Dank für die Schnelle Rückmeldung. Ich glaube ich habe ein grundsätzliches Verständnisproblem mit diesem Tool. Vielleicht kannst du mir noch zwei Fragen vorab beantworten.
    1. Wird das Backup-Image dann genauso groß wie die eingebaute SD-Karte oder habe ich die Möglichkeit die Sicherung kleiner zu machen? Mein Ziel ist nämlich kleinere Backups speichern zu können.
    2. Muss ich die Datei erst erst auf das angegebene Verzeichnis vom Pi (im Beispiel, /home/pi/newimage.img) speicher und in einem weiteren Schritt auf die neue SD brennen oder wird das Image direkt auf die SD gespeichert (… dann wäre der Pfad der zuvor gemountete USB-Pfad)?

    Sorry für die Umstände …
    VG dicker007

    4. April 2018 at 16:19 #34979

    Hi dicker,

    Du hast nicht die Möglichkeit, die Sicherung kleiner zu machen. Sie sollte jedoch relativ klein sein (1-2 GB), wenn das Dateisystem expandiert wurde.

    Du musst das Image was du abspeichern möchtest per USB-Reader an den Pi anschließen. Das Image, das in Nutzung ist kann nicht abgespeichert werden, da es in Nutzung ist. Unten siehts du ob ein Image erkannt wird und abgespeichert werden kann. Wenn dies der Fall ist, kannst du einen Pfad angeben, dort wird die .img oder .zip Datei dann abgelegt. Danach kannst du mit der Datei machen, was du willst 😉

    Hier noch ein detailierterer Wiki-Artikel zum Thema

    8. April 2018 at 16:44 #35056

    … Das Image, das in Nutzung ist kann nicht abgespeichert werden, da es in Nutzung ist …

    Und genau da war mein Denkfehler … 😉
    Ich dachte ich könnte so ein Backup vom laufenden System machen. Dann ist es ja evtl. Sinnvoll einen separaten PI für diese Backups einzurichten.
    Ich werde das n. Woche mal ausprobieren und dann wieder Bescheid geben.

    Danke vielmals,
    Michael

    30. April 2018 at 12:49 #35388

    Hallo Heiner,

    es ist mir jetzt zwar gelungen eine Imagedatei zu generieren, allerdings nicht in der erhofften Größe. Die Dateien sind ca. 5 GB (gezippt) bzw. 7,4GB (nicht gezippt) groß. Das entspricht wohl dem vollen Umfang (8GB-SD Card) vom zu sichernden Original. Wenn ich die Originalkarte am PC auslese, wird ein Speicherplatz von klnapp 60MB angezeigt. Ich bin mir sicher das ich die Originalkarte beim aufsetzten expandiert habe. Es wurde beim Anwählen der Funktion mit „… nothing to do …“ (ich weiß den genauen Wortlaut leider nicht mehr) quitiert!
    Was mir noch aufgefallen ist (vielleicht ist das ja ein Hinweis), ich hatte vor der Installation des Plugin „IMAGEBRENNER“ eine USB-Freigabe eingerichtet. Nachdem ich den IMAGEBURNER installiert hatte, funktionierte die USB-Freigabe dann nicht mehr. (Es wurden zumindest keine Dateien mehr angezeigt) Die Sicherung der Karte (über SD Kartenleser am USB-Port) funktionierte aber trotzdem.
    Was mache ich da noch falsch?

    VG
    Michael

    30. April 2018 at 12:58 #35389

    … kleiner Nachtrag … das wird angezeigt wenn das Häckchen bei „Dateisystem expandieren und eine 3. Partition hinzufügen“ setze!
    ————————————————————————————————————————-
    Success: Remounted Filesystem to /media/m2pconfig/ after 1 Attempts.
    Plugin als Startseite hinzufügen: hifiberry
    Get Plugin for hifiberry
    hifiberry Plugin up-to-date
    Installing Plugin hifiberry
    Install successful

    Plugin HiFiBerry activated and added to main navigation.
    Erweitere Dateisystem und erstelle 3. Partition
    FEHLER beim Ändern der Dateisystemgröße! Klicke auf Details um zu sehen, was passiert ist und brenne das Image erneut!
    Hier klicken für weitere Informationen

    Resize not successful – Maybe already expanded
    ————————————————————————————————————————–

    Vielleicht ist das ja noch ein Hinweis?

    VG Michael

    3. Mai 2018 at 10:14 #35507

    Hallo Michael,

    Bei unseren neuen Images wird das Dateisystem automatisch beim ersten Hochfahren expandiert. Das sollte kein Problem darstellen.

    3. Mai 2018 at 11:48 #35511

    … ja, das schon.
    Mit den Backup-Images möchte ich die Datensicherung möglichst Platzsparend realisieren. Du hast mir ja geschrieben das die Sicherung nachher bei 1-2 GB liegen müsste.
    Im Moment beansprucht das Backup ja die komolette Kartengröße. Wenn ich M2P auf eine 16GB Karte gespielt habe (… irgendwann gibt es keine 8GB Karten mehr) dann ist auch die Sicherung 16GB groß. Und das möchte ich ja gerne mit dem Imagebrenner umgehen. Das Original-Image, das von euch zum Download bereit gestellt wird liegt bei knapp unter 3GB (entpackt). Mir geht es weniger um das brennen der SD-Karten (… das mach ich am PC) sondern eher um die Speicherung einer möglichst kleinen Image-Datei.
    Irgendwie hab ich da noch einen Denkfehler drin:-(
    Sorry für die Umstände …

    VG Michael

Viewing 9 posts - 1 through 9 (of 9 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here