crahlfs

Forum Replies Created

Viewing 15 posts - 1 through 15 (of 15 total)
  • Posted in:
  • 7. September 2020 at 9:25 #49638

    Moin @all,
    mir ist jetzt seit Jahren die SD Karte abgeraucht und hab den PI neu aufgesetzt. Ich möchte hier nur Rückmeldung geben nicht auf zu geben, da es bei mir jetzt auch erst nicht lief. Ich bin folgende Schritte gegangen:
    – „Raspberry Einstellung“ Menüpunkt die Universelle USB Soundkarte installiert (Dauert lange)
    – etc/asound.conf Meine alte Vorlage hier aus dem Thread rein kopiert
    – Multisqueeze Player eingerichtet:
    Soundkarte z.B. stereofront ausgewählt
    Playername (Ohne Leer und Sonderzeichen. Man kann den Playernamen auch in „“ setzen)
    Alsa Parameter: 80:4::
    Kommandozeilen Parameter: -m b8:25:eb:35:14:51 -s 192.168.178.40 -o stereofront
    (M = Mac fest legen für Loxone Nutzer. Dann kann man gezielt die Mac ansprechen. S = Server – Falls man mehrere hat, sonst meldet er sich irgendwo an. O = output nochmals den gleichen Kanal wie oben gewählt.

    -> Nun lief es nicht und ich hab wild rum probiert andere Soundkarten aus zu wählen usw. Aber wie oben aufgeführt muss es stehen. Man geht dann auf den Punkt „Audioplayer“ und stellt folgendes ein:
    Soundkarte: sysdefault – bcm2835…
    Alsa Parameter: 80:::
    Kommandozeilenoptionen: -o hw:1,0
    Autostart Squeezelite haken raus.

    Neustart

    Wenns immer noch nicht geht (Was bei mir der Fall war) Habe ich einmal den Haken bei „Aktualisiere Squeezelite“ gesetzt und neu gestartet. Dann gings immer noch nicht. Daraufhin habe ich „nutze USB Soundkarte“ angeklickt und neu gestartet -> Es ging immer noch nicht!! Im Anschluss wieder wie oben aufgeführt eingestellt, neu gestartet: ES LÄUFT!

    Ich mache euch also Mut die Konfigurationen unter Audioplayer ein paar Mal zu ändern. Ich kann euch nicht sagen, was genau da verquer läuft, aber ich hab eine halbe Stunde hin und her geklickt und bin dann bei den obigen Einstellungen gelandet und plötzlich haben die Player alle gestartet.

    Wie schon erwähnt: Man kann z.B. streofront mehrfach belegen und wenn man z.B. Musik laufen hat diese einfach weiter laufen lassen und Signaltöne (Klingel, Wäsche ist Fertig usw) für die Heimautomationsfraktion einfach über einen anderen „Kanal“ drüber sprechen. Man hat also einen Mixer und feuert auf verschiedenen virtuellen Soundkarten auf dem gleichen Kanal.
    Viel Spaß 🙂
    Christoph

    2. Januar 2019 at 11:02 #42990

    – Funktioniert nur SteroFront nicht oder alle?
    – Du hast die universelle USB Soundcard im Max2play installiert?

    Die Lösung läuft bei mir nach wie vor reibungslos! Mit Multisqueeze habe ich jetzt sogar mehrere Player auf dem gleichen Kanal laufen um nicht kompliziert Musik aus zu machen, die Benachrichtigung ab zu spielen und die Musik wieder an zu schalten. Ich senke nur die Lautstärke von Musik und spiele unter dem Player Benachrichtigung meine Benachrichtigung ab. Also je 2 Player pro Kanal.
    Gruß
    Christoph

    6. November 2018 at 17:19 #41852

    Hi, ich habe es nach der Anleitung von yonesmit gemacht. Leider kommt jetzt anstelle der Myx2play Oberfläche auf Port 81: 403 – Forbidden

    You don’t have permission to access / on this server.
    Was hab ich anders gemacht? Irgendwelche Rechte? Ich habs mit root Rechten installiert…
    Gruß
    Christoph

    8. November 2017 at 18:15 #32365

    @heiner: Ich hab grad wieder eine Ewigkeit das Netz gewühlt, aber diese Linus Ratten verstecken sich immer. Das Waveinput Plugin ist für die Nutzung auf Windows ja sehr gut beschrieben, nur bekomme ich von:
    RPI 1 Linux (Max2Play mit Bluetooth) -> RPI 2 Linux (LMS mit Waveplugin) einfach kein zusammenhängendes Bild 🙁
    Könntest du mir einen kleinen Stubs geben? Sonst gibt es immer hunderte von Anleitungen online. Aber zum Thema finde ich einfach nichts brauchbares. Pulseaudio soll das von haus aus können, aber da benutzen sie meist die grafische Oberfläche usw usw.

    Was wäre ein möglichst einfacher weg nach dem ich suchen soll?
    Liebe Grüße
    Christoph

    7. November 2017 at 18:16 #32334

    Hi Heiner, dank dir für deine Antwort. Ich hänge hinter einem komischen Telekom Router, der kein UPNP usw anbietet. Daher scheint da noch mehr quer zu laufen. Ich habe anstatt wlan nun lan benutzt und komme drauf.
    Jedoch: Es sind leider sind keine Geräte zu finden. Ich habe testweise die HABridge auf einem Windows PC zum Laufen gebracht und da hat Alexa gleich alle Smarthome Geräte gefunden.
    Stimmt da was mit den Port Routen nicht? Ich kann ganz normal alles konfigurieren. Gibt es Port bereiche, die der Raspi nicht mag?
    Gruß
    Christoph

    7. November 2017 at 17:37 #32331

    Ich wollte es eben selbst probieren über pulseaudio -> dlna. Leider lässt sich pulseaudio-dlna nicht installieren, da es anscheinend nicht für Jessy ist… weiß jemand Abhilfe?
    https://github.com/masmu/pulseaudio-dlna

    Es bleibt die Frage für mich: Wie bekomme ich von einem anderen Raspberry der Bluetooth emfängt an einen anderen Raspberry gestreamt?
    Gruß
    Christoph

    7. November 2017 at 16:35 #32326

    Hallo Heiner & Flysurfer,
    da ich unser Multiroom System Zentral im Keller stehen habe, habe ich nun das Problem, dass ich die Echo´s nicht in den Keller gekoppelt bekomme, aber gerne den guten Sound der Multiroom Anlage nutzen möchte.
    Daher habe ein paar Fragen und Ideen:

    A: Arbeitet ihr grad an einer Lösung, dass man es an einen LMS Server im Netzwerk umleiten kann, der eben nicht auf dem gleichen Gerät installiert ist. Also auf Basis des Squeezeplayers bleibt
    B: Könnte man Pulse Audio nutzen und das ganzer per DLNA an den Server senden?
    C: Wäre es möglich dies direkt an die Soundkarte eines anderen Raspi um zu leiten? Ich habe eine schöne asound.conf aufgebaut um mehrere virtuelle Soundkarte zu erstellen und so mit einer 7.1 Karte mein Multiroom System komplett ab zu decken.

    Liebe Grüße
    Christoph

    7. November 2017 at 14:04 #32323

    Bei mir läuft nun die Config schon sehr lange problemlos! Nun zu einem neuen kleinen Problem, was mit der Thematik der Audio Zusammenführung zusammen hängt:

    Weiß jemand, wie ich den Audio in vom Logilink nutzen und ihn direkt auf einen oder mehrere Kanäle senden kann? Dies soll einfach parallel zu den Squeezeplayern etc passieren.

    Eigentlich bin ich auf der Suche nach einer Audio Brücke wo ich an Raspi1 Stereo in auf einen anderen Raspi2 Stereo out analoge Musik senden kann. In meinem Fall: Das gelaber von der Amazon Alexa um sie voll mit in das Multiroom system zu integrieren. Es wird bestimmt immer mehr Skills geben, aber vorerst erscheint mir das als einfache Lösung. Pro Alexa ein Raspi mit Sound in -> Squezeserver Wave Plugin!?

    Ich bin soeben auf das Bluetooth Plugin gestoßen: Alternativ wäre natürlich auch Alexa -> RPI Bluetooth Client -> RPI Squeezebox Server möglich um sich eine USB soundkarte zu sparen.

    Hat jemand eine idee für eine einfache Lösung?
    Liebe Grüße
    Christoph

    • This reply was modified 4 years, 2 months ago by  crahlfs.
    5. November 2017 at 11:52 #32284

    Hallo Vestaxb,
    ich habe das gleiche Problem! Connecting to github.com (github.com)|192.30.253.112|:443… failed: No route to host.

    Dies ist mir schon bei anderen Plugins oder updates vor gekommen. Aber eben nicht bei allen.
    Ich habe ein Fritzbox Netzbereich und meine route -n sieht so aus:

    Kernel-IP-Routentabelle
    Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
    0.0.0.0 192.168.178.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
    0.0.0.0 192.168.178.1 0.0.0.0 UG 202 0 0 eth0
    192.0.0.0 0.0.0.0 255.0.0.0 U 0 0 0 eth0
    192.168.178.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 202 0 0 eth0

    Gruß
    Christoph

    2. Juli 2017 at 10:12 #29775

    @heiner The Plugin works fine for Raspbery Zero W !!! Thank you

    25. Juni 2017 at 0:46 #29708

    Hi Heiner, Thank you for adding the wps function. It was no Problem to set up the new Zero W.
    But I do not get Bluetooth working:-( I already did an kernel Upgrade & Update. But nothing changed: hciconfig always tells me „default controller available“. Could you check it on one of your Zero W?
    I would like to use BLE tags to recognize if I´m at home or not.

    Regards Christoph

    28. Dezember 2016 at 18:24 #25314

    Hi, doch die Config oben ist für Zonen: Pro Ausgang = eine Zone. Man kann das ganze beliebig aufblasen um mehrere „Kanäle“ pro Zone zu haben oder für durchsagen an Alle: Den Stereoall benutzen. Es ist dann etwas handarbeit in der Loxone, da man mehr Player hat. Aber man muss keine Player synchronisieren oder Playlisten abspeichern.
    Es läuft nun schon seid Tagen stabil auf einem RPI3 mit 1x Logilink = 4 Zonen = 4 Ausgänge

    Ich würde aber sofort zu dem MusicServer4Lox wechseln, wenn man mehrere Player pro Zone erstellen könnte (Alsa Mischer – Macht eben für Heimautomation sinn) Bestimmt kann man die Datei oben 1zu1 nutzen, aber da würde ich mir vorher eine Rückmeldung wünschen.
    Gruß
    Christoph

    16. Dezember 2016 at 14:50 #24917

    Schade, dass Kipi nicht mehr geantwortet hat, denn ich habe nun die Lösung gefunden um mehrere Ausgaben auf einer „Zone“ zu überlagern.

    Info: Ich habe auch nur mit der etc/asound.conf geantwortet. Die /usr/share/alsa/alsa.conf.d/alsa_max2play_usb.conf überschreibt sich bei mir ab und zu mit den standard Werten. Diese also einfach Löschen, die asound.conf tut das Gleiche und Global.

    Das gleichzeitige Ausgeben mehrerer Player auf einem Kanal (Kligel etc.) klappt, da erst eine dmix Soundkarte angelegt wird. Dann werden die einzelnen Kanäle Stero Front usw aufgeteilt. Man kann aber auch ohne Probleme eine weitere Karte mit den gleichen Kanälen anlegen und diese dann mit Multisqueeze ansprechen. Einfach kopieren und noch mal einfügen + einen neuen Namen vergeben! Siehe unten. Inhalt der asound:
    ————————————————————-
    pcm.logilink { # alias for our sound card
    type hw # must be hw in our case
    card 1 # check your correct card number by typing
    device 0 # ‚aplay -l‘ in your terminal
    } # the 1st usb card on the Raspi shows as
    # card 1: Device [USB Sound Device], device 0: USB Audio [USB Audio]

    ctl.logilink {
    type hw
    card 1
    device 0
    }

    pcm.dmixer {
    type dmix
    ipc_key 1024
    ipc_perm 0666 # neccesary for normal user to have access to outputs
    slave.pcm „logilink“
    slave {
    period_time 0
    period_size 1024
    buffer_size 4096
    rate 44100
    channels 8
    }
    bindings {
    0 0
    1 1
    2 2
    3 3
    4 4
    5 5
    6 6
    7 7
    }

    }

    pcm.!default {
    type plug
    slave.pcm „dmixer“
    }

    pcm.stereofront { # the name of our splitted output
    type plug
    slave {
    pcm „dmixer“
    channels 8
    }
    ttable.0.0 1
    ttable.1.1 1
    }

    pcm.stereofront2 { # the name of our splitted output
    type plug
    slave {
    pcm „dmixer“
    channels 8
    }
    ttable.0.0 1
    ttable.1.1 1
    }

    pcm.stereocenter {
    type plug
    slave {
    pcm „dmixer“
    channels 8
    }
    ttable.0.2 1
    ttable.1.3 1
    }

    pcm.stereoback {
    type plug
    slave {
    pcm „dmixer“
    channels 8
    }
    ttable.0.4 1
    ttable.1.5 1
    }

    pcm.stereosurround {
    type plug
    slave {
    pcm „dmixer“
    channels 8
    }
    ttable.0.6 1
    ttable.1.7 1
    }

    pcm.stereoall {
    type plug
    slave {
    pcm „dmixer“
    channels 8
    }
    ttable.0.0 1
    ttable.1.1 1
    ttable.0.2 1
    ttable.1.3 1
    ttable.0.4 1
    ttable.1.5 1
    ttable.0.6 1
    ttable.1.7 1
    }
    ————————————————————-
    In Max2Play unter dem Menü Punkt:
    – (evtl nicht nötig:) „Player“ die USB Karte Sysdefault auswählen + Kommandozeilen Option: -o hw:1,0
    – „Multisqueeze“: Entsprechend viele Player wie gewünscht wählen und dann unter Soundkarte jeweils „stereofront“ usw wählen + Kommandozeilen Option: -o stereofront (usw)

    Im Bezug auf meine Haussteuerung Loxone: Mehrere Player können auf einen gleichen Ausgang zeigen. Somit kann ich jetzt die Musik bei z.B. Türklingel einfach auf 10% schalten, Kligel auf extra Player abspielen und dann Musik wieder auf 80% (Oder Wunschwert) anheben. Es klingt viel dynamischer als: Musik speichern, Klingel abspielen, Playlist laden, Musik spielen…
    ———————————–

    Was noch offen ist:
    Es hat sich über Nacht mal eine „Instanz“ von Multisqueeze aufgehangen. Man konnte sie auswählen, aber nichts abspielen. Man hat dann nichts gehört oder ein „hängen der CD“. Sobald ich die Instanz gestoppt und wieder gestartet habe war alles ok. Aber daher mal die Frage in den Raum gestellt: Was kann eine Instanz so ab schießen, dass sie hängt? Es lief über nacht ein Radiostream zum Test.

    Liebe Grüße
    Christoph

    8. Dezember 2016 at 16:10 #24689

    @janralf: Setzt du den Musikserver4Lox ein?

    Loxone Exkurs: Ich möchte mehrere Zonen einrichten und gleichzeitig je 2Player auf eine Zone zeigen lassen. Dann könnte man Ansagen und Türgong etc parallel einspielen und muss nicht mehr kompliziert die Musik pausieren, playlist speichern, Türgong abspielen, Playlist laden, abspielen.
    Es wäre dann nur ein Player 1: Musik 10% Player2: Türgong 100% Player 1: Musik 100%

    Kann mich da jemand mit Alsa und Zonen unterstützen? Die Config Datei blicke ich noch nicht so

    8. Dezember 2016 at 15:56 #24687

    Hi,
    ich habe einige Zeit versucht 3 Logilink Soundkarten an einem PI2 zubetreiben. Das funktioniert ein paar Stunden gut und dann rauschen die Streams oder es hört sich an, als ob alles ganz langsam abgespielt wird. Nach einem Neustart läuft dann wieder alles für einen gewissen Zeitraum einwandfrei. Auch ALSA klappt, dass ich mehrere Soundausgaben auf einer Karte machen kann. Nur stürzt dann alles noch viel schneller ab.

    Ich würde gerne auch 2+2+2+2 = Kanäle einer Karte nutzen um mehrere Zonen ein zu richten. Dann würden bei mir gleich 2 weitere Raspis weg fallen können!

    @kippi: Es läuft jetzt bei dir ja schon eine ganze Weile! Hast du es hin bekommen mit Pulseaudio?

    @janralf: Hast du es eingerichtet bekommen?

    Gruß
    Christoph

Viewing 15 posts - 1 through 15 (of 15 total)