flyingscot

Forum Replies Created

Viewing 7 posts - 1 through 7 (of 7 total)
  • Posted in:
  • 29. Februar 2020 at 10:59 #48105

    Leider doch nicht. Jetzt skippt er auch wieder in Sekundenabständen. Ich werde das System wohl einmotten und vorläufig wieder mein Sonossystem aufbauen.

    So kann man keine Musik hören…

    28. Februar 2020 at 19:27 #48103

    Ich habe jetzt konsequent alles auf Analog Ausgang umgestellt. D.h. 1x RP3B+ (Hifiberry DAC+Pro) und 3xRP Zero (Hifiberry DAC+Zero), der RP4 betreibt nur noch den LMS, NAS und über den Hifiberry DAC+ADC einen Analogeingang (WaveInput Plugin).

    Nur direkt beim Starten einer Gruppe gibt es meist einen Resync über jeden Player, danach nicht mehr.

    So kann es bleiben…

    27. Februar 2020 at 14:06 #48094

    to be more precise: „It is not possible to use the (Hifiberry DAC+ADC) ANALOG-In Port in parallel with the (Hifiberry DAC+ADC) ANALOG-Out Port, using SqueezeLite/WaveInput“

    I use HDMI as Audio-Out, so everythings works.

    When I remember it right, you can change the squeezelite parameters, so that it will match the same bit depth/sampling frequency WaveInput needs. Then it might be possible zu use it in parallel.

    • This reply was modified 9 months, 1 week ago by  flyingscot.
    • This reply was modified 9 months, 1 week ago by  flyingscot.
    27. Februar 2020 at 11:37 #48092

    For me its easier to check the right soundcard on the command line. So I logged into the RPi by SSH (Logon: pi, Password: max2play) and become root („sudo bash“).

    With the command arecord -L you get a list of the available audio input interfaces.

    To your information: It is not possible to use the Audio-In Port in parallel with the Audio-Out Port, using SqueezeLite/WaveInput: Squeezelite normally uses the highest bit rate possible, WaveInput uses 16 Bit. The Hifiberry sound chip is not capable using different bit depth/sampling frequencies for simultainiously input and output.

    26. Februar 2020 at 21:00 #48084

    Kleiner Follow up…

    In fast jeder Konstellation treten diese Resyncs auf, sogar mit nur den zwei Squeezelites auf dem selben Raspberry Pi als Gruppe! Und auch auf dem Pi Zero treten sie auf.

    Eine Konstellation funktioniert aktuell ohne Probleme: mit dem Pi4 konfiguriert auf den Analog-Ausgang (Hifiberry DAC+ADC) und dem Pi Zero, ebenfalls konfiguriert auf den Analog-Ausgang (Hifiberry DAC Zero). Sobald ein Digitalausgang (HDMI oder SPDIF) beteiligt ist, gibts Resyncs aller an der Gruppe beteiligten Player.

    Nicht ganz die Wunsch-Lösung, da so überflüssige DA-Wandlung und AD-Wandlung stattfindet und ich ein paar mehr RaspPi’s brauchen werde…aber immerhin.

    EDIT: Doch Resyncs bei dieser „Lösung“, aber erst nach 30 Minuten, dafür gleich 50ms…

    Irgendwie unbefriedigend…

    • This reply was modified 9 months, 1 week ago by  flyingscot.
    • This reply was modified 9 months, 1 week ago by  flyingscot.
    25. Februar 2020 at 18:08 #48079

    I am running the Hifiberry DAC+ADC on a Pi 4 with the WaveInput plugin.

    In difference to your case, I do not use the analog output. Only the analog input and HDMI for digital audio output isin use.

    To get WaveInput running, you need to know the correct soundcard and channel of the audio input of the ADC.

    On my installation I entered wavin:plughw:1,0 as favorite and it runs correctly.

    11. Februar 2020 at 19:21 #48008

    Ich glaube, ich kann mir die Frage jetzt selber beantworten. SqueezeLite arbeitet laut Logging standardmäßig bei HDMI mit 32Bit Tiefe. Bei SPDIF/Toslink mit 24 Bit. Das dürfte wohl das Maximum des jeweiligen Ausgabe-Gerätes sein.

    Dann ist man auf jedenfall auf der sicheren Seite. Das beruhigt mich…

    Allerdings habe ich gar keine Möglichkeit, zu überprüfen was am Ziel (AVR bzw. Lautsprecher) wirklich ankommt: Der AVR gibt auf der Infoseite lediglich über die Samplingrate Auskunft.

    • This reply was modified 9 months, 3 weeks ago by  flyingscot.
Viewing 7 posts - 1 through 7 (of 7 total)