Micha65’s selbst gebautes Retro Holzradio mit Raspberry Pi und Squeezebox Server

Micha65’s selbst gebautes Retro Holzradio mit Raspberry Pi und Squeezebox Server

Von Micha65

Einen meiner Raspberry Pi´s wollte ich als MedienPlayer nutzen. Auf der Suche nach einer passenden Software bin ich auf Max2Play gestoßen, und war sofort begeistert. So hatte ich mir den zentralen Speicherort für meine Musik vorgestellt. Dazu noch die Funktion des Web-Radio´s machten den Player zu meinem Favoriten. Jetzt musste ein Gehäuse her, das auch von meiner Frau das OK für unser Wohnzimmer erhält. Hier entschieden wir uns für einen Retro-Style und die 150 Jahre alten Eichenbalken sollten einen neuen Einsatz erhalten. Alter Style mit moderner Technik. Und so begann der Bau dieses Gehäuses. Für mich hat sich jede Arbeitsstunde gelohnt.

Das Gehäuse ist aktuell mit einem Raspberry Pi 3, einem 7 Zoll Touch-Display und einer IQaudIO Pi-DAC+ bestückt. Die Musiksammlung befindet sich zur Zeit auf einem USB-Stick. Im Gehäuse ist genügend Platz vorhanden um auch noch eine 2,5″ HDD oder eine SSD, einen USB Hub und einen IQaudIO Pi-DAC+ aufzunehmen. Das System läuft im Moment über Wlan. Geplant ist noch ein Lan Anschluß auf der Gehäuserückseite. Der rechte Dreh Encoder steuert die Lautstärke. Der Linke hat noch keine Funktion. Eventuell  baue ich auch noch einen IR-Empfänger ein.

 

Musik ist seit langem wieder ein großer Teil meines Lebens geworden.

Aktuell lese ich meine CD´s im FLAC Format ein. Für mich geht der Weg zurück zu dem guten alten Stereo mit einem modernem Player gepaart. Neue Lautsprecher werden auch noch gebaut, aber der Sound den die Software Max2Play mit digitaler Musik im passendem Format und der passenden Soundkarte liefert ist wirklich beeindruckend. Ich werde auf alle Fälle noch mehr Player bauen und alle in einem Multiroomsystem nutzen.

6 Kommentare

  1. fblu 2 Jahren vor

    Hi Micha,

    kannst du noch ein paar Details hinzufügen, wie du den Laustärkeregler realisiert hast? Ist der mit dem Raspberry verbunden, oder direkt mit der Audiopatine?

    Grüße, fblu

  2. micha65 2 Jahren vor

    Hallo fblu,

    der Dreh -Encoder für die Lautstärkenreglung wird direkt mit der Audioplatine verbunden. Dort gibt es extra Anschlüsse für den Dreh-Encoder und einen IR Empfänger
    über den man auch die Lautstärke regeln kann. Über den Webbrowser von Max2Play lässt sich der Dreh-Encoder oder der IR Empfänger aktivieren.

    Gruß Micha

  3. Christian 2 Jahren vor

    Schick das Teil. Hat man damit auch die von der Squeezebox Touch bekannten Anzeigemodi? (Cover Art, VU-meter, Graphic-SpectrumEQ usw?) Dann geht hier gleich ne Bestellung raus! ^^

    • Autor
      Heiner 2 Jahren vor

      Hallo Christian,
      Ja. Jivelite, die Anwendung die für die visuelle Ausgabe zuständig ist, hat mit dem Joggler Skin für den 7 Zoll Raspberry Pi Touchscreen all diese Anzeigemodi. Hier gibts mehr Infos: https://www.max2play.com/en/features/jivelite/

  4. micha65 2 Jahren vor

    Hallo Christian,

    dann sag ich mal „Viel Spaß beim basteln“.
    Die Hard- und Software von Max2Play ist echt klasse.

  5. dasbo 5 Monaten vor

    Hallo Micha

    hast du zufällig Pläne vom Gehäuse und würdest du diese weitergeben?

    Dein Gehäuse gefällt mir sehr sehr gut

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*