PiJuice - Batterie-betriebenes Max2Play für mobile Projekte

PiJuice – Batterie-betriebenes Max2Play für mobile Projekte

Heute dürfen wir ein neues, aufregendes Gerät vorstellen, das eure mobilen Lösungen und Features auf ein neues Level bringt. Unsere Freunde von PiSupply haben erfolgreich ein neues Raspberry Pi Erweiterungsboard kickstarten können, das sogar mit anderen Pi Erweiterungsplatinen kombiniert werden kann.

Das PiJuice Board ist eine ununterbrechbare, vollfunktionsfähige Stromversorgungsbatterie für deinen Raspberry Pi! Diese ist also besonders praktisch für all unsere mobilen Features wie das Access Point Setup Plugin und macht es viel einfacher und eleganter, in Zukunft mobile und unabhängige Projekte für den Raspberry Pi zu verwirklichen.

Raspberry Pi 3B+ mit PiJuice Erweiterung

Hol dir jetzt PiJuice für dein mobiles Projekt!

PiJuice läuft sofort nach dem ersten Anschluss als Stromversorgungsquelle. Es lässt sich jedoch für die Bastler und erfahreneren Nutzer eine Nutzeroberfläche installieren, worin verschiedene weitere Optionen und Infos integriert werden. Diese gibt es zur Übersicht in PiSupply’s Unterlagen erläutert.

Die erweiterte Software von PiSupply lässt sich im Max2Play Webinterface unter Raspberry Einstellungen in unserer aktuellen Beta installieren. Diese Feature wird jedoch auch bald in der nächsten Version von Max2Play enthalten sein.
Unter dem neuen Punkt „Plugin und Package Installer“ in den Raspberry Einstellungen kann man wählen zwischen der kopflosen Version oder der mit grafischer Oberfläche im Desktop von Max2Play.

Weitere Informationen (englisch):

UPS (ununterbrochene Stromversorgung) und Fernbedienungsoptionen

Eine der Hauptfunktionen des PiJuice ist natürlich die sichere Stromversorgung des Raspberry Pi, dass dieser immer an bleibt, wenn er es soll, und auch immer sicher heruntergefahren werden kann. Dazu bietet es einen Hardware Watchdog Timer, um den Raspberry Pi am Laufen zu halten für jegliche anwendungskritische Aufgabe. Somit läuft der PiJuice als ununterbrechbarer Stromversorger.

Das Board enthält eine eingebaute, reguläre 1820 mAh Lipo / LiIon Battery welche den Pi für ca. 4 bis 6 Stunden am Laufen hält. PiJuice ist kompatibel mit jeder normalen single cell LiPo oder LiIon Batterie, also können auch größere (oder sogar kleinere Batterien) eingesetzt werden, basierend auf dem Anwendungsgebiet, um die Nutzungszeit zu optimieren. Deshalb bietet der PiJuice auch die Kapazität größere Batterievarianten wie 5000 oder 10,000 mAH+ um ihn für 24 Stunden und mehr durchgehend laufen lassen zu können.

Die Batterie kann sogar auswechselt werden ohne Downtime, solange währenddessen eine alternative Stromquelle angeschlossen ist. Man kann somit sogar eine Powerbank nutzen, um den Austausch von Batterien ohne Stromverlust zu gewährleisten.

Wichtig: Nicht gleichzeitig eine Batterie direkt anschließen und eine der Lüsterklemmen-Anschlüsse zur selben Zeit verwenden, dies kann dem PiJuice schaden.

PiJuice Features:

  • Eingebaute 1820 mAh Lipo / LiIon Batterie für ca. 4 bis 6 Stunden durchgehende Nutzung! (mit Unterstützung für größere Lipo Batterie mit 5000 oder 10,000 mAH+ um über 24 Stunden)
  • Eine vollwertige Uninterrupted / Uninterruptable Power Supply Lösung.
  • Entworfen für den Raspberry Pi A+, B+, 2B, 3B und 3B+ aber auch kompatibel mit Raspberry Pi Zero v1.3 und Raspberry Pi Zero Wireless.
  • Integrierte Echzeituhr (Real Time Clock)
  • Onboard intelligente An/Aus-Taste
  • Low power deep-sleep state mit wake on interrupt/calendar event
  • Programmierbare mehrfarbige RGB led (x2) und Buttons (x3) mit super simplen einstellbaren Optionen
  • Hardware watchdog timer zum anlassen des Raspberry Pi während kritischer Prozesse
  • Raspberry Pi HAT kompatibles Layout, mit eingbauter EEPROM für einfache plug and play Anwendungen
  • Minimalistisches Design um in viele Gehäuse für Raspberry Pi passen zu können!
  • Einfaches Installation einer grafischen Nutzeroberfläche (GUI) installierbar (via APT)
  • Alle GPIOs erreichbar dank stackable header for ease of expandability and connectivity
  • Aufladen über on-board micro USB oder über den Raspberry Pi micro USB
  • Batterie ersetzen ohne Stromverlust oder downtime. Kompatibel mit jeglicher single cell LiPo oder LiIon Batterie
  • CE und FCC getestet und genehmigtes Design. Batterie Sicherheit geprüft.

Technische Informationen

  • EEPROM kann deaktiviert und die I2C Adresse angepasst werden zur besseren Kompatibilität mit anderen Boards
  • BP7X battery – originale Batterie von Motorola Droid 2 (A955) – 1820mAh
  • Microcontroller STM32F030CCT6 ARM Cortex-M0, 48MHz, F64KB, R8KB, I2C, SPI, USART, 2.4-3.6V
  • Charge IC – BQ24160RGET Charger IC Lithium-Ion/Polymer, 2.5A, 4.2-10V
  • Fuel gauge IC – LC709203FQH-01TWG Battery Fuel Gauge, 1-Cell Li-ion, 2.8%
  • EEPROM – CAT24C32WI-GT3 EEPROM, I2C, 32KBIT, 400KHZ, 1V7-5V5
  • Optionale Spring Pin – Mil-Max 0929-7-15-20-77-14-11-0
  • Kompatibel mit jeder 4 Pin-Batterie die mit 00-9155-004-742-006 Batteriekontakten von AVX funktioniert inklusive den BP7X, BP6X, und jeglichen weiteren kompatiblen Batterien inklusive den 1600mAh und 2300mAh von CameronSino (CS-MOA853SL und CS-MOA855XL)
  • 6 pin breakout header – mit zwei GPIO vom ARM Cortex-M0, Vsys, 5v0, 3v3, GND connections
  • Header für optionale off-board Solarpanele / Windturbinen etc.
  • Optionale RF Shield Erweiterung – Harwin S02-20150300 (kann außerdem als günstiger Kühlkörper agieren)
  • Input voltage range – 4.2V 10V
  • Output voltage – 3.3V und 5V
  • Output amperage – maximum 5V GPIO ist 2.5A und bei VSYS output 2.1A, dies hängt jedoch stark von der Batterie Kapazität ab. Für die BP7X wurde ca. 1.1A bei 5V GPIO und ca. 1.6A bei VSYS output. Variiert auch basie. To achieve a maximum of 2.5A it will need battery over 3500mAh.
  • Box Gewicht – 96g
  • Box Maße – 12.2 x 10.8 x 3.5 cm
  • Gerät Gewicht – 57g
  • Gerät Maße – 6.5 x 5.6 x 2 cm

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*