Max2Play Live Support is Available Now !!

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play Live Support is Available Now !!

This topic contains 26 replies, has 7 voices, and was last updated by  Whatsgetup premium 3 weeks, 5 days ago.

Viewing 27 posts - 1 through 27 (of 27 total)
  • 13. April 2017 at 11:59 #28199

    Are you struggling in setting up your Max2Play? You can’t hear anything from your sound card? We offer technical remote support. Just click on this link: https://shop.max2play.com/de/online-live-support.html

     

    14. April 2017 at 10:01 #28243

    Hi Mbydeen

    where can I find the Live Support?

    24. April 2017 at 9:53 #28429

    Hallo. Ich habe versehentlich den Schreibschutz aktiviert. Habe überlesen, dass das mit dem Squeezeserver nicht funktioniert. Hab dann den Schreibschutz deinstalliert (dachte der Schutz ist dann auch weg). Leider ohne vorher den Schreibschutz zu öffnen. Ich komme also nicht mehr in das Schreibschutzmenue (lässt sich ja wegen dem Schreibschutz nicht wieder installieren). Wie werde ich den Sc hreibschutz jetzt wieder los?

    27. April 2017 at 22:26 #28602

    Hi.

    I’ve downloaded Max2Play image for my pi2, set it up but cannot access web interface. I’ve read multiple topics on this issue and have so far have had no luck in resolving it. I am at a complete loss as to what to do. Everytime i type http://max2play/ all i get is max2play’s server DNS address could not be found.

    Please help.

    Thank you.

    30. May 2017 at 11:49 #29117

    Hi GLC,
    Please check the web interface of your router. You should find a new device there named max2play whose IP you can use to connect. Once you have done that, you can rename your device and should be able to access it with that name in the URL bar of any device in your local network.

    7. June 2017 at 14:07 #29338

    Hallo,
    ich habe einen Rasp3 mir HifiBerry und squeezbox surver, wenn ich online Radio höre dann setzt sporadisch der Ton aus es kommt die Meldung “Buffer muß geladen werden” liegt das an meiner Hardware oder am Netz oder an den Sendern selbst.
    Gruß

    8. June 2017 at 1:18 #29354

    Das kann natürlich auch am Netz liegen (z. B. schwaches W-Lan). Wenn das aber nur bei einigen Radiosendern auftritt und bei anderen nicht, dann ist die Kapazität der Sender erschöpft. Evtl. hörst Du Sender die kurz vor der Kapazitätsgrenze liegen (weil die Hörerzahl stark gestiegen ist o. die sich nicht mehr leisten können). Dann könnte es helfen wenn Du den Puffer im Squeezebox-Server größer einstellst, so groß, dass der die Pausen überbrücken kann. Hilft oft, aber nicht immer, die ankommende Datengeschwindigkeit muss nat. schnell genug sein den Puffer zu füllen.

    13. June 2017 at 15:27 #29534

    Danke für deine Antwort, leider finde ich bei dem Squeezebox-Server keine Einstellung für den Puffer, wo ist denn die Einstellung?
    Gruß

    13. June 2017 at 16:44 #29535

    Hi

    Einstellungen–>Erweitert–>Netzwerk

    13. June 2017 at 17:13 #29536

    Danke

    26. June 2017 at 11:56 #29724

    Hallo,

    ich habe das Bundle mit den 7″ Display gekauft und kann es nicht per WLAN nutzen. Nach anstecken des LAN Kabels konnte ich bereits auf die vorhandenen Player zugreifen und Musik abspielen. Allerdings gibt es am Aufstellort kein LAN Kabel.

    Ich habe im Web Interfache den WLAN Adapter aktiviert, nach dem SCAN mein WLAN ausgewält und das Passwort vergeben. Nach dem abspeichern besteht auch eine WLAN verbindung. Wenn ich das LAN Kabel nun entferne, werden die anderen player nicht mehr angezeigt und bekomme auch keine verbindung zum NAS. Am Web interface mit der IP vom WLAN kann ich mich aber anmelden. Hier gibt es keinen Hinweis auf etwas fehlerhaftes. Auch ein Neustart bewirkt keine Änderung. Nun weiß ich nicht weiter!

    folgendes steht unter Debug Info wenn das LAN Kabel entfernt ist:
    eth0 Link encap:Ethernet HWaddr b8:27:eb:73:0f:a1
    inet6 addr: fe80::5910:81a0:4466:1680/64 Scope:Link
    UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)

    lo Link encap:Local Loopback
    inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
    RX packets:4 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:4 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1
    RX bytes:240 (240.0 B) TX bytes:240 (240.0 B)

    wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr b8:27:eb:26:5a:f4
    inet addr:192.168.178.69 Bcast:192.168.178.255 Mask:255.255.255.0
    inet6 addr: fe80::ba27:ebff:fe26:5af4/64 Scope:Link
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:1213 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:407 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:126459 (123.4 KiB) TX bytes:52757 (51.5 KiB)

    28. June 2017 at 15:09 #29742

    Hallo Mister X,

    Beim Vorgang des Neustarts, gehe bitte sicher, dass du das LAN Kabel direkt nach dem Befehl zum rebooten trennst. Es scheint so als ob die LAN Verbindung weiterhin priorisiert würde.

    Gehe außerdem sicher, dass du keine fixe IP ausgewählt hast, da dies nur mit LAN funktioniert.

    Falls möglich, kannst du zudem das WPS feature ausprobieren. Dieses sollte eine WiFi Verbindung garantieren.

    Bei deiner NAS versuche bitte einen speziellen User anzulegen für den Pfad und dann mit diesem zu mounten. Gehe außerdem sicher, dass keine Sonderzeichen o.Ä. vorhanden sind. Falls weiterhin kein erfolgreicher Mount zustande kommt, teile bitte die Zeilen die du eingegeben hast.

    3. July 2017 at 11:11 #29787

    Hallo Heiner,

    auch wenn ich Herunterfahren drücke, das LAN Kabel entferne und anschließend Boote funktioniert es nicht. Es ist keine fixe IP gewählt und die WPS Funktion funktioniert nicht(Die Funktion ist aber ausgewählt).

    zudem verlangt die Software nach einem Update. Wenn ich dieses durchführe Bootet das System nicht mehr durch. Es verlangt nach Benutzer und Passwort in der Kommandoeingabe(bzw.Konsole oder wie das heißt) was ich mit dem Display nicht bedienen kann.

    Ich habe jetzt Herausgefunden, dass ich das Dateisystem expandieren muss bevor ich ein Update durchführe. Nach erfolgreichem Update funktioniert auch das einbinden vom WLAN über WPS. Es besteht aber weiterhin das eigentliche Problem(Über Webbrowser konfigurierbar aber keine Zugriff auf LMS). Nach Anschluss des LAN Kabel funktioniert es aber.

    Nochmal zu Erinnerung: Ich habe mir ein Bundle gekauft(also Betribssystem bereits auf SD konfiguriert, Stecker rein und los)!

    Nach dem verlangtem Update ging nichts mehr(System Bootet nicht)! So das ich selbst ein Image Downloaden musste und dieses nach besten Wissen für das Display-Bundle konfiguriert habe. Das Ergebnis ist aber gleich(Konfigurieren per Browser geht, aber keine Verbindung zum LMS).

    Ich habe auf dem NAS einen Nutzer angelegt der für die bereits vorhandenen Max2Play Player funktioniert. Benötige ich für das DisplayBundle andere Berechtigungen bzw. einen neuen Nutzer?

    Mir scheint es so als ob bei bestehender WLAN-Verbindung weiterhin die LAN Verbindung priorisiert wird und dies auch unabhängig davon ist ob ein LAN-Kabel steckt.

    Mir fallen folgende Unterschiede zu den Bestehenden Max2Play System auf:
    – bestehende System sind Zeros
    – DisplayBundle ist mit Pi 3
    – für DisplayBundle gibt es ein fertiges Image wo kein WPS aktiviert ist. Somit muss ich es mit Kabel in betrieb nehmen.
    – Bei dem Image ohne Display(für die Zeros)funktioniert WPS und somit wurde nie ein LAN-Kabel angeschlossen oder eine LAN Verbindung priorisiert.

    Was kann ich noch tun?

    5. July 2017 at 12:41 #29807

    Hallo Mister X,

    Bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten. In der Regel lassen sich unsere System direkt und intuitiv über das Webinterface steuern.

    Der Schritt des expandierens ist bereits seit einer Weile nicht mehr nötig. Dies geschieht automatisch bei ersten Boot mit neuen Images.
    Du kannst jedoch in Settings/Reboot im debug info-Fenster einsehen, wie viel Speicher noch frei ist auf dem Gerät um sicher zu gehen.

    Du benötigst keine speziellen Nutzer für das Display-Bundle. Das Image basiert auf der selben Grundlage und unterscheidet sich nur von den anderen Geräten in Form des RPi-Display Plugins. Du könntest also auch ein Standardimage als Grundlage für den RPi3+Display nutzen und dann das Plugin für den Display nachinstallieren.

    Das Updaten empfehlen wir grundsätzlich als einen der ersten Schritte. Dies sollte nie die Funktionen behindern und erst recht nicht das Booten verhindern. Bei diesem Image würde ich dann ein neues Brennen empfehlen.

    Für das neue Brennen empfehle ich zudem diese Version des WinDiskImagers: http://com.odroid.com/sigong/blog/blog_list.php?bid=144

    6. July 2017 at 10:00 #29835

    Das mit dem nicht funktionierendem W-Lan ist mir auch schon ein paarmal passiert. Geholfen hat dann eine komplette Neuinstallation (geht bei Max2Play ja schnell), nach dem ersten Hochfahren sofort auf den Lan-Reiter und W-Lan einstellen (Verbindung suchen und die Richtige auswählen, PW eingeben und bestätigen). Raspi runterfahren. Lan-Stecker ziehen. Raspi wiedere hochfahren. Erst jetzt den Rest einrichten.

    6. July 2017 at 22:52 #29849

    Hallo,

    danke für eure Tips. Aber irgendwie komme ich denoch nicht weiter. Ich habe mir das Image “m2p_rpi3_default_243_wps_autoexpand.img” auf die SD Karte kopiert und vor dem ersten booten alle bisheringen LAN/WLAN Einträge aus dem Router entfertn, dann WPS gestartet und dann den Pi gestartet. Er hat sich erfolgreich im WLAN angemeldet. Ich habe die Soundkarte installiert.

    Habe aber keinen Zugriff auf LMS

    Habe dann noch diese Einstellung gewählt: “Erweitert: Ein echter Multiroom-Audioplayer der sich problemlos in jedes Squeezebox-System integriert mit wirksamen Einstellungen für hochwertigen Sound und vielen Möglichkeiten.” und neu gestartet.

    werendessen liegt mein IPhone mit iPeng neben dem Rechner und es ist aufgefallen, dass ab und zu doch mal der neue max2play Player angezeigt wird. Er verschwindet aber auch recht schnell wieder.

    Gibt es auch Möglichkeiten zu analysieren was das Proplem ist?

    12. July 2017 at 21:32 #29905

    Ich habe mir in der Zwischenzeit einen Pi Zero W besorgt und das Image “m2p_rpi3_default_243_wps_autoexpand.img” erneut auf die SD Card geschoben.
    gebootet, konfiguriert und fertig! Es geht!

    Dann Habe ich die konfigurierte SD-Card vom Zero in den Pi3 aus dem Bundle gesteckt, gebootet und geht nicht. Er bootet ich kann auf Web-Services zugreifen aber kein Zugriff auf LMS bzw. Player nicht angezeigt.

    Entweder ich habe ein defektes Gerät bekommen oder hier werden Bundle verkauft die nicht funktionieren. Langsam bin ich auch sauer, da ich 300€ für nicht funktionierenden scheiß bezahlt habe.

    Das nicht immer alles gleich funktioniert ist ja normal, aber mehr fachliche Unterstützung als Stecker raus/Stecker rein hätte ich mir von max2play schon erwartet, schließlich suche ich hier um Unterstützung weil ich was gekauft habe und nicht weil ich selbst was basteln will. Daher ist mein Anspruch auch etwas anders.

    Achso… hätte ich fast vergessen. Vom beiliegendem Netzteil passt der Stecker nicht durch das kleine Loch des Gehäuses. Man kann das Bundle also nicht mit Strom versorgen wenn es zusammengebaut ist. Zudem war ein Teil des Gehäuses schon in der Verpackung gebrochen. Wenn der Rest funktionieren würde, hätte ich mir mit diesen Details vielleicht auch selbst beholfen.

    14. July 2017 at 11:30 #29913

    Hallo. Ich finde Deine Bewertung bzw. Aussage in einigen Punkten ziemlich unfair. Von Max2Play werden Bausätze angeboten und dazu noch (kostenlos) ein ziemlich gutes Image. Wer sich etwas in der Art kauft, sollte sich sich aber immer darüber im Klaren sein, dass er schon etwas wissen/können muss, oder es sich erlernen muss. Du hast sicher einige Einstellungen im Image falsch oder nicht eingestellt. Die Images sind so logisch aufgebaut, dass das eigentlich jeder der sich mit der Materie nur ein bisschen beschäftigt hat, das Meiste hinkriegen sollte (gründlich lesen gehört dazu).

    Recht gebe ich Dir aber zu Deiner Meinung über den Service. Verkaufen ist das eine, aber die Kunden dann im Stich lassen ist auch unfair, denn Antworten auf Fragen gibts nur selten, und wenn doch, sind die Antworten scheinbar vorformuliert und wenig hilfreich.

    Ich habe u. A. 2 Soundkarten “HiFiBerry DAC+ Pro” gekauft. Diese und andere werden mit “beiliegender Infrarotdiode” angeboten (unten in den Vergleichslisten). Nix lag bei, ich mußte die extra kaufen. Wenn sowas beiliegen soll, sollte man auch davon ausgehen, dass es Informationen zur Benutzung gibt. Gibt es bei Max2Play auch, aber nichts ist darüber zu finden wie man das Ding mit dem Squeezeplayer zum Laufen bringt. Dafür gibts im Image auch keine einache Einstellung. Alles nur für die anderen Player, dabei wird stark mit SqueezeboxTouch-Ersatz geworben. Dann wird zwar eine Fernbedienung zum Kauf beworben, und mir auf meine Frage hin für diesen Zweck auch ausdrücklich angeboten, aber anscheinend läuft die ohne besondere Kenntnisse nur mit der dafür vorgesehen Soundkarte und den anderen installierbaren Playern.

    Es sollten wenigstens die grundsätzlichen Angaben zum Kauf der Ware vorhanden sein. Statt dessen muss man sich oft im Netz stundenlang auf die Suche begeben und das was man dort an Brauchbarem dazu findet, ist meistens in englisch. So wie auch bei Max2Play, scheint eine deutsche und in Deutschland ansässige Firma zu sein, aber auch da gibts viele Infos und Links nur in englisch. Englisch hab ich nie gelernt, das war zu meiner Schulzeit nicht im Programm.

    19. July 2017 at 15:57 #29969

    Hallo Leute,

    Es tut mir Leid, dass Ihr euch hier so sehr im Stich gelassen fühlt.

    Ich versuche dieses Forum so aktiv und lösungsorientiert wie möglich zu behandeln. Dabei kann es jedoch auch vorkommen, dass Anfragen einige Tage Zeit zur Beantwortung benötigen, wenn täglich eine Vielzahl dieser ankommt. Dieses Forum dient jedoch auch grundsätzlich zur Diskussion des Betriebssystems und dessen Nutzung. Bei Anfragen zu Bestellungen und individuellen Mängeln von Ware bietet sich der Emailverkehr mit unserer Kontakt-Adresse an.

    Grundsätzlich solltet ihr hier jedoch auch zielgeführte individuelle Antworten erhalten. Falls ich diese in einer Form geschrieben haben, die sich vorformuliert anhörte, entschuldige ich dies ebenfalls. Der überwiegend englische Austausch hier ist daher geschuldet, dass unsere Community extrem international ausgebreitet ist. Damit die meisten User jeglicher Nationalität in der Lage sind, den Großteil unserer zielführenden Diskussionen zu individuellen Problemen nachzuvollziehen, nutzen wir immer Englisch wenn es möglich ist um klar zu kommunizieren wo die Lösung liegt. Wir halten uns jedoch immer an den User der die Frage schreibt und antworten, wie hier, auch in Deutsch. Bei einer gelegentlichen französischen Anfrage übersetze ich den Inhalt ins Englische und antworte auf Englisch.

    @whatsgetup:
    Der IR-Empfänger ist lediglich bei den DAC’s IQaudIO Pi-DAC+ und JustBoom DAC HAT enthalten. Dies geht auch aus unserer Vegleichstabelle der Max2Play DAC’s hervor: https://shop.max2play.com/de/catalog/product_compare/index/
    Bezüglich der Fernbedienung gibt es zwei verschiedene, IR und Smart. Die Infrarot-Fernbedienung ist ausdrücklich in den Artikeln zum Release und auf dessen Verkleidung als JustBoom-Gerät gekennzeichnet:
    Für all jene, deren Soundkarte bereits mit der IR Fernbedienung funktioniert, haben wir ein ausführliches HowTo geschrieben. Beachtet dabei, dass Käufer einer JustBoom Soundkarte aus unserem Shop bereits einen IR Empfänger, zusammen mit ihrer Soundkarte erhalten haben sollten, anderen diesen jedoch zur Nutzung einer Fernbedienung möglicherweise zusätzlich besorgen müssen. Ein entsprechender Empfänger ist jedoch auch bei uns im Shop erhältlich.
    Wir haben für diese Fernbedienung zudem eine Anleitung erstellt. So wie bei allen größeren Bundles und dessen Aufbau. Auf deutsch und englisch: https://www.max2play.com/justboom-ir-fernbedienung-einrichten/
    In der deutschen Produktbeschreibung der Fernbedienung findest du zudem als erste Zeile Die JustBoom Infrarot Fernbedienung kann zur Steuerung von Mediaplayern mit JustBoom Soundkarten verwendet werden.
    Die Smart-Remote hat die selbe Kennzeichnung, funktioniert jedoch mit allen Pi-Bundles direkt, da sie per USB-Empfänger verbunden ist. Damit lässt sich jedoch auch nur Jivelite und Kodi problemlos steuern. Dies ist jedoch auch vermerkt in unserem Shop auf der Produktseite und reicht vollkommen um die Funktionalität des Squeezebox Touch zu ersetzen in diesem Bereich.

    @mister X:
    Wir entschuldigen uns ausdrücklich für die späte Bearbeitung deiner Probleme. Dass deine Email erst jetzt in unserem System als dringend erscheint, nach 8 Tagen Wartezeit ist ungenügend. Auch, dass Teile deiner Bestellung anscheinend bereits defekt ankamen, ist nicht in Ordnung und wir werden dahingehend auch eine erneute Beschwerde bei unserem Versand-Dienst erheben. Natürlich werden wir diese Teile auch umgehend ersetzen. Dahingehend habe ich dir noch eine Email mit weiteren Details geschickt. Anhand dieser wird eine schnellere Abwicklung deiner Problematik auch sicherlich bald erfolgen.
    Bezüglich deiner aktuellen Frage zur Analyse des Problems vom LMS würde ich dir erst einmal empfehlen das Gerät kurz per LAN am Netz laufen zu lassen um zu sehen ob die Ausfälle bestehend bleiben. Falls dies nicht der Fall ist, könntest du versuchen das Gerät an einer anderen Position näher am Router per WLAN zu verbinden.
    Zur Anzeige, dort sollte für den Autostart von Jivelite im Webinterface besorgt sein. Damit kannst du dann problemlos das LMS steuern. Die Webservices sind, nehme ich an, der Desktop und dessen Browser. Diese sind nicht wirklich für eine Nutzung gedacht, da Max2Play komplett über das Webinterface gesteuert werden kann. Die Ausgabe von Jivelite, der grafischen Oberfläche vom LMS, ist jedoch um einiges praktischer und die primäre Nutzung von Touchscreens unter Max2Play. Ein Haken im beim Autostart von Jivelite im Webinterface sollte dieses Problem beheben.

    Ich hoffe hiermit wurden vorübergehend die meisten eurer Fragen und Beschwerden addressiert. Ich war leider die letzten beiden Wochen im Urlaub und war nur in der Lage sporadisch neue Anfragen im Forum zu beantworten. Da diese Beschwerden in einem Topic geschrieben wurden, welches eigentlich dazu diente einen ehemaligen Service von Max2Play vorzustellen, habe ich diese neuen Antworten nicht zeitig gelesen. Zukünftig hilft dahingehend das Eröffnen eines neuen Themas mit spezifischem Titel zur Problemstellung.

    19. July 2017 at 19:57 #29994

    Hallo.
    Leider ist Ihre Antwort nicht ganz richtig. Ich besitze mehrere “IQaudIO Pi-DAC+” von Ihnen. Zur Zeit ist Ihre Vergleichstabelle für mich nicht erreichbar, ich nehme an, Sie ändern die gerade (stand bzw. steht ganz unten). Ich habe allerdings eine Bildschirmkopie vom Ende des Artikels Ihrer Vergleichsliste. Es ist eindeutig geschrieben, dass die IR-Empfängerdiode auch beim IQaudIO Pi-DAC+ beiliegt. Ich hätte das Bildschirmfoto hier gern angehängt, leider finde ich keine Möglichkeit hier Bilder anzuhängen.
    Ich habe Ihre Anleitung zum Einrichten der IR-Fernbedienung schon vor ner Weile gelesen. Funktioniert auch alles prima, finde ich nichts dazu, wie man es einrichten muß damit Jivelite die Befehle erkennt (wohin mit der fertigen IR-Datei für den Squeezebox-Player? (Jivelite)). Für alle anderen Player ist die Anleitung komplett.
    Mit Smart-Remote wirds schwierig, der USB-Empfänger hat in meinem kompletten Gerät keinen Platz mehr, ausserdem habe ich diverse original Squeezebox-IR-Fernbedienungen. An die habe ich mich gewöhnt, deshalb möchte ich die auch beibehalten. Dazu kommt, die nachgekaufte IR-Diode ist längst in der Front meines Gerätes (guckt von hinten durch schwarzen Rand des Bildschirms) kaum sichtbar eingebaut.
    Auch in Ihrer Antwort hier verweisen Sie in erster Linie auf die JustBoom-Karten und den USB-Empfänger. Das Sie Ihre Fernbedienungen verkaufen wollen/müssen ist mir klar, doch bemessen an Ihrem Internetauftritt passt es m.E. nicht dazu, zu verschweigen wie man IR für den Squeezeplayer einrichtet mit den für die Empfänger-Diode auf der IQaudIO Pi-DAC+ vorhandenen Anschlüssen.

    Ansonsten funktioniert mein Gerät wunderbar und mit Ihrem Image bin ich (bis auf das IR-Gehandle) sehr zufrieden. Es besteht aus einem um 180° gedrehtem 7″ Bildschirm im Holzrahmen (fehlt in Ihrem Angebot, CorKea und Pimoroni waren die einzigen Rahmen den ich finden konnte in dem das Gerät problemlos gedreht werden kann (inzwischen gibts wohl mehr), erfordert aber ein um ein paar cm längeres Flachbandkabel zum Anschluss des Bildschirmes), einem Raspi 3, einer IQaudIO Pi-DAC+, einer IQaudIO Digi+, einer S-USV. Das ist ein ziemlich fettes Pack. Die Drehung musste sein, weil der Bildschirm sonst ein schlechtes Bild abgibt (verkleinerter Blickwinkel, kleine Farbabweichungen) oder einige Anschlüsse nach unten weisen.
    Ich habe dem Gerät ausserdem einen Hohlstecker Stromanschluss verpasst (direkt mit den Anschlussleisten verbunden). Beim Stromanschluss des Gerätes ohne diese Buchse, also per Micro-USB, benötigte ich ein 4 A Netzteil (3 A waren mit 2,5″ Festplatte zu wenig) um die Geräte anständig zum Laufen zu bringen (hab 2 davon), es gab immer mal wieder Aussetzer (und ungewollter Restart) und die Anzeige (gelber Blitz) für zu wenig Strom tauchte immer wieder auf. Seit dem Anschluss des Netzteile über die Buchse für Hohlstecker genügt, trotz des fetten Platinenpaketes und incl. einer vom Raspi versorgten 2,5″ (2TB) Festplatte ein 2-2,5 A Netzteil um das Gerät tadellos zu betreiben.

    Grüße

    • This reply was modified 2 months, 4 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 4 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 4 weeks ago by  Whatsgetup.
    20. July 2017 at 13:37 #30005

    Hallo Whatsgetup,

    Entschuldige die Verwirrung. Bei deinem vorigen Post hast du dich auf den HiFiBerry DAC+ Pro bezogen. Meine Anmerkung war nur im Bezug auf diese Aussage gemeint:
    Ich habe u. A. 2 Soundkarten “HiFiBerry DAC+ Pro” gekauft. Diese und andere werden mit “beiliegender Infrarotdiode” angeboten (unten in den Vergleichslisten).

    Wir haben nicht vor, Ihnen die Einrichtung Ihrer IR-Lösung zu verschweigen. Haben Sie bereits versucht, den Software-Schritten der JustBoom-Anleitung zu folgen?

    Dein Setup klingt sonst ziemlich fantastisch. Wir würden uns über Bilder freuen. Du kannst Bilder von anderen Quellen hier problemlos teilen mit dem “img”-tag.

    21. July 2017 at 11:10 #30032

    Schön, ich würde hier schon Photos vom “Gebastelten” hier einstellen. Geht leider nicht, denn die Photos liegen auf meinem Rechner und andere Quellen hab ich nicht und möchte ich auch nicht nutzen. Die Bedingungen bei “anderen Quellen” sind meistens ellenlang und ziemlich kompliziert und oft gibt man auch noch alle Rechte an den eigenen Photos ab, dann kann man die Bilder u. U. an anderer Stelle selber nicht mehr nutzen. Gebranntes Kind scheut das Feuer. Photos hier direkt hochladen und Euch die Nutzungsrechte (ohne eigene Rechte abzugeben), incl. Zensur was sichtbar ist, damit hätte ich kein Problem. Jetzt ist mir auch klar, warum es hier so wenig zu schauen gibt. Werbetechnisch sehr schlecht (ich war bei meiner Firma für die Werbung (Funk, TV, Internet) zuständig und weis wovon ich spreche). Deswegen extra eine eigene Internetseite anzulegen ist mir zu aufwändig.
    Der Hinweis auf die JustBoom-Anleitung ist ja schön und gut, aber leider funktioniert das nicht da ich ja eine “IQaudIO Pi-DAC+” verwende. Die JustBoom-Menüs sind damit nicht erreichbar (Schritt 2 der Anleitung). Oder gibts Tricks dafür?
    Wenns diese Möglichkeiten incl. so einer Anleitung auch für HiFiBerry gäbe, das wäre gigantisch einfach. Die IQaudIO Pi-DAC+ ist nach vielem Probieren die einzige Soundkarte die ich finden konnte, bei der der Kopfhörerausgang wirklich gut funktioniert und laut genug ist (mit meinem Kopfhörer so laut, dass ich die Lautstärke bewusst begrenzen musste, der war mal (ohne Begrenzung) beim Einschalte so laut, dass mir fast der Kopf weggeflogen ist. Mein Gespann klingt zwar nicht wie echtes High-End (*), ist aber nicht weit davon entfernt.

    * es gibt beim jedem Titelwechsel jeweils einen kleinen Knackser (ich nutze fast ausschliesslich .flac, die Knackser sind mit den original Squeezeboxen nicht hörbar), ausserdem klingt es am Kopfhörerausgang meiner HiFi-Anlage doch etwas besser. Die Vorteile meines Raspi/Max2Play Packs wiegen, je nach Nutzung, für mich aber die Nachteile auf. Übrigens, der Equalizer in der HiFiBerry DAC+ Pro ist bei mir nicht nutzbar, eingeschaltet gibt es sofort ein knisterndes Hintergrundgeräusch. Nicht laut, aber in leisen Stellen und Pausen deutlich hörbar.

    PS. In einem meiner Post`s ist mir ein Fehler unterlaufen, der Satz “Ich habe u. A. 2 Soundkarten “HiFiBerry DAC+ Pro gekauft” stimmt zwar, die sind aber sofort wieder zurück gegangen. Liest man den ganzen Post, merkt man den Fehler. Das mit der nicht beiliegenden IR-Diode bezog sich natürlich auf die von mir benutzten IQaudIO Pi-DAC+. Der Zugriff auf die Vergleichsliste ist ja jetzt wieder möglich, viel geändert. Wenn das: “Installer für Infrarotfunktion” jetzt auch noch stimmt, wäre ja alles toll.

    23. July 2017 at 17:52 #30059

    Ich hab mich überwunden ein paar Photos zu verlinken. Konnte auch nach langem suchen nichts Negatives finden. Sollte jemand mehr wissen, bitte ich um Nachricht.

    Die Bilder zeigen mein zweites Paket. Das erste ist komplett in ein Möbel eingebaut, hab keine Lust das für ein Photo zu zerlegen. Der IR-Sensor ist da noch nicht in der Front verbaut, wäre sonst auch schlecht zu sehen, da ich ihn hinter der Holzrückseite eingelassen habe (von innen ausgefräst). Ich nutze eines der Geräte im Schlafzimmer mit aktiven Lautsprecherboxen die nur über einen digitalen Eingang verfügen. Das zweite Paket steht im Wohnzimmer neben meinem Ruheplatz. Wird meistens mit Kopfhörer benutzt da ich sonst zur HiFi-Anlage ein überlanges Kopfhörerkabel bräuchte, dass dann als Stolperfalle quer im Zimmer liegen würde. Beide Geräte haben je eine Digi und eine DAC-Karte (IQaudio), damit ich sie universell verwenden kann (z. B. an die Stereoanlage anschliessen (digital), mitnehmen ins Krankenhaus oder auch im Schlafzimmer einen Kopfhörer anschliessen zu können). Das Umschalten der Karten geht zur Zeit leider nur über das Max2Play-Menue. Das ist zwar etwas umständlich, funktioniert (Gottseidank) aber auch mit nem Smartphone. Ansonsten klappt das wirklich gut mit beiden Karten.

    https://www.imagebanana.com/s/762/xDvX4Pol.html
    https://www.imagebanana.com/s/762/wh98Y4e9.html
    https://www.imagebanana.com/s/762/C0HiwrVa.html
    https://www.imagebanana.com/s/762/5yqGcXJF.html
    https://www.imagebanana.com/s/763/w2HkdvcT.html (Stromverbrauch alles, incl. Festplatte)
    https://www.imagebanana.com/s/763/sHxbIUSH.html (Stromverbrauch runter gefahren)
    https://www.imagebanana.com/s/762/UTTZkxSV.html

    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    24. July 2017 at 0:05 #30068

    PS. Sollte sich jemand über das blaue Bauteil wundern, das ist der Akku für die S-USV. Damit wird das Gerät bei Stromausfall oder Stromstecker raus sauber runtergefahren (leider dann auch automatisch wieder hoch). Mit der richtigen Powerbank gehts auch, und man kann damit auch viele Stunden ohne Steckdose Musik hören. Beide Lösungen haben jeweils Vor- und Nachteile.

    PS. Die Bilder hier per IMG einzustellen war mir nicht möglich. Der Post war danach total zerrissen und kein Bild zu sehen.

    PS. und noch etwas: wenn beide Soundkarten gleichzeitig drauf stecken und der Fernbedienungsempfänger auf dem IQaudio Dac+ funktionieren soll, dann müssen bei den IR-Einstellungen (LIRC for IR-Support) beide Werte auf 25 und 24 umgestellt werden. Leider habe ich, trotz immer mal wieder Fragen, noch keine Antwort auf meine Frage bekommen wo dann die IR-Datei plaziert werden muß, damit IR mit dem Squeezeplayer (Jivelite?) funktioniert.
    In den vor kurzem geänderten (z. Z. sind wieder die Alten da) Vergleichslisten steht aber ausdrücklich zum IQaudIO Pi-DAC+:
    Vishay TSOP4838 IR Empfänger enthalten (löten erforderlich), Custom Plugin für IQaudiO, Webinterface für ALSA-Regler, Installer für Infrarotfunktion, Installer für Drehregler.
    Das der IR-Empfänger enthalten ist, stand in den neuen Listen nicht mehr. Aber “Installer für Infrarotfunktion” steht/stand in Beiden. Der Reiter dafür ist auch im IQaudio Dac+ Menüer vorhanden, tippt man drauf, gibts die Antwort: nicht implementiert. Was muss ich tun damit das funktioniert? Es läuft zur Zeit wohl einiges schief?!

    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    24. July 2017 at 11:14 #30074

    Ich habe oben noch zwei Fotos mit den Stromverbräuchen zugefügt. Gemessen mit entsprechenden Adaptern über die nachträglich verbaute Hohlsteckerbuchse (gibts für ein paar Cent als Päarchen (Buchse und Stecker). Es ist unglaublich wie die kleinen Problemchen mit dem Raspi damit verschwunden sind. Damit ist mir klar geworden, warum andere Minicomputer häufig sowas statt Mini- oder Micro-USB verbauen. Ähnliches lohnt sich für jeden. Beim Hochfahren sind es mit dieser Festplatte knapp 20% mehr. Aber nur ganz kurz.

    • This reply was modified 2 months, 3 weeks ago by  Whatsgetup.
    19. September 2017 at 11:03 #31398

    Hi Whatsgetup,

    Entschuldige die späte Rückmeldung. Dieses Topic ist außerhalb der normalen Foren-Struktur gelagert und war eigentlich lediglich geplant als Announcement für Mohammed’s Live Support-Testlauf. Deshalb sind deine detailierten und höchstinteressanten Posts ein wenig untergangen.

    Zu deinem Setup: Das sieht echt klasse aus! Wo hast du das tolle Holz-Case her?

    Zu unserer Vergleichsliste: Dies ist in der Tat ein Fehler und wir entschuldigen uns ausdrücklich für eine mögliche Fehlleitung durch diesen. Ich habe das Element der Vergleichliste bereits angepasst, falls noch weitere fehlerhafte Informationen vorhanden waren, lasse mich dies bitte wissen und ich werde sie unverzüglich verbessern.

    Zu Infrarot: Diese allgemeine Diskussion zum Thema enthält viele Informationen zur individuellen Einstellung der Infrarot-Steuerung.
    relgi’s Lösung war es, die Datei “lircrc” von /home/pi nach /etc/lirc
    Du kannst natürlich auch unseren LIRC-Konfigurator in den Raspberry Settings nutzen.
    Leider gibt es bei IQaudIO nicht die gleiche simple Implementierung wie bei JustBoom. Dieses Dokument kennst du wahrscheinlich bereits, aber hier ist IQaudIO’s Guide zur IR-Implementierung (Seite 43): https://shop.max2play.com/media/wysiwyg/pdf/IQaudIO.pdf

    20. September 2017 at 22:59 #31419

    War wirklich ne lange Pause, deswegen hatte ichs aufgegeben. Das “Gehäuse” ist problemlos bei Amazon zu finden, wie bei mir aus Bambus aber auch in Plastik mit allen denkbaren Farben. Die Pi-“Rückwand” die bei mir als Ständer dient, muss man sich extra besorgen, da es die nur paarweise gibt, hat man halt gleich Ständer für 2 Geräte. Die lassen sich noch wunderbar erweitern mit 2 angeschraubten Zusatzfüßchen, dann ist sogar der Winkel verstellbar. Das Wichtigste ist aber, dass man auf diese Weise alle Anschlüsse oben hat und das Display richtig herum steht. Die Bildqualität ist dadurch enorm viel besser (und der Betrachtungswinkel). Den Tip mit der Lirc werde ich morgenb gleich ausprobieren.

Viewing 27 posts - 1 through 27 (of 27 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here