Reply To: [SOLVED] Multisqueeze mit Logflink 7.1 USB Soundkarte

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play as Squeezebox (Player / Server) [SOLVED] Multisqueeze mit Logflink 7.1 USB Soundkarte Reply To: [SOLVED] Multisqueeze mit Logflink 7.1 USB Soundkarte

7. September 2020 at 9:25 #49638

Moin @all,
mir ist jetzt seit Jahren die SD Karte abgeraucht und hab den PI neu aufgesetzt. Ich möchte hier nur Rückmeldung geben nicht auf zu geben, da es bei mir jetzt auch erst nicht lief. Ich bin folgende Schritte gegangen:
– „Raspberry Einstellung“ Menüpunkt die Universelle USB Soundkarte installiert (Dauert lange)
– etc/asound.conf Meine alte Vorlage hier aus dem Thread rein kopiert
– Multisqueeze Player eingerichtet:
Soundkarte z.B. stereofront ausgewählt
Playername (Ohne Leer und Sonderzeichen. Man kann den Playernamen auch in „“ setzen)
Alsa Parameter: 80:4::
Kommandozeilen Parameter: -m b8:25:eb:35:14:51 -s 192.168.178.40 -o stereofront
(M = Mac fest legen für Loxone Nutzer. Dann kann man gezielt die Mac ansprechen. S = Server – Falls man mehrere hat, sonst meldet er sich irgendwo an. O = output nochmals den gleichen Kanal wie oben gewählt.

-> Nun lief es nicht und ich hab wild rum probiert andere Soundkarten aus zu wählen usw. Aber wie oben aufgeführt muss es stehen. Man geht dann auf den Punkt „Audioplayer“ und stellt folgendes ein:
Soundkarte: sysdefault – bcm2835…
Alsa Parameter: 80:::
Kommandozeilenoptionen: -o hw:1,0
Autostart Squeezelite haken raus.

Neustart

Wenns immer noch nicht geht (Was bei mir der Fall war) Habe ich einmal den Haken bei „Aktualisiere Squeezelite“ gesetzt und neu gestartet. Dann gings immer noch nicht. Daraufhin habe ich „nutze USB Soundkarte“ angeklickt und neu gestartet -> Es ging immer noch nicht!! Im Anschluss wieder wie oben aufgeführt eingestellt, neu gestartet: ES LÄUFT!

Ich mache euch also Mut die Konfigurationen unter Audioplayer ein paar Mal zu ändern. Ich kann euch nicht sagen, was genau da verquer läuft, aber ich hab eine halbe Stunde hin und her geklickt und bin dann bei den obigen Einstellungen gelandet und plötzlich haben die Player alle gestartet.

Wie schon erwähnt: Man kann z.B. streofront mehrfach belegen und wenn man z.B. Musik laufen hat diese einfach weiter laufen lassen und Signaltöne (Klingel, Wäsche ist Fertig usw) für die Heimautomationsfraktion einfach über einen anderen „Kanal“ drüber sprechen. Man hat also einen Mixer und feuert auf verschiedenen virtuellen Soundkarten auf dem gleichen Kanal.
Viel Spaß 🙂
Christoph