USB Audio Ausgabe

This topic contains 7 replies, has 2 voices, and was last updated by  RopPa 10 months ago.

Viewing 8 posts - 1 through 8 (of 8 total)
  • 20. December 2015 at 11:48 #17417

    Hallo,

    ich nutze den Raspberry Pi2 mit der HifiBerry Digi+ Karte und dem Max2Play HiFiBerry Image (Raspberry PI). Debug Info:
    #### KERNEL ####
    Linux RPIStreamer 4.1.7-v7+ #817 SMP PREEMPT Sat Sep 19 15:32:00 BST 2015 armv7l GNU/Linux
    #### LINUX-VERSION ####
    Distributor ID: Debian, Description: Debian GNU/Linux 7.8 (wheezy), Release: 7.8, Codename: wheezy

    Ich habe das System so konfiguriert, dass der Audioplayer und Kodi gleichzeitig gestartet werden.

    Kodi nutzt zur Audio-Ausgabe die Digi+ Karte und der Audioplayer ist zur Nutzung einer USB-Soundkarte konfiguriert. Als USB-Karte habe ich meinen OPPO 105D (USB DAC Eingang) per USB angeschlossen. Die wird angezeigt als “default – OPPO USB 2.0 AUDIO DAC”. Musik kann ich sowohl über den Kodi als auch den Audioplayer abspielen.

    Nun habe ich zwei Probleme:
    1. Wenn ich den RPI2 boote, höre ich für die Zeit, die bis zum Start des Audioplayers vergeht, ein sehr helles und unangenehmes Pfeifen/Zwitschern aus den Lautsprechern, wenn der OPPO eingeschaltet und als USB-Audiokarte aktiv ist.
    (Das Problem tritt nicht auf, wenn ich den Audioplayer auf die Digi+ Karte konfiguriere und über diesen Weg Musik höre. Dann kann ich allerdings Kodi zur Wiedergabe von Videos nicht nutzen)
    2. Wenn der OPPO beim Systemstart des RPI2 nicht eingeschaltet isst, “vergisst” der RPI2, welche USB-Soundkarte angeschlossen ist. Kann man das
    irgendwie dauerhaft abspeichern?

    Danke für Eure/Ihre Unterstützung
    viele Grüße
    Robert

    7. January 2016 at 12:49 #17605

    Hallo RopPa,

    leider kennen wir deinen USB-DAC nicht und können auch nicht selbst testen. Bei der Vielzahl an USB-DACs ist es uns nicht möglich, alle zu unterstützen oder Max2Play zu optimieren. Ich empfehle, den Hersteller und andere Raspberry Pi-Foren zu nutzen, um Informationen aus erster Hand zu erhalten. Wenn du etwas herausfindest, teile uns gerne hier deine Ergebnisse mit.

    Maximilian von Max2Play

    13. January 2016 at 22:12 #17830

    Hallo Maximillian,

    der Hersteller des Oppo hat geantwortet:

    I can only support the OPPO BDP-105D i have no knowledge on your other connected products sorry.
    und
    We have no solution for your problem sorry, there is no plans for any Linux drivers at this time.

    Im deutschen Raspberry-Forum (www.forum-raspberrypi.de) habe ich das Problem auch geschildert, da gab es leider aber gar keine Antwort.

    Evtl. könnt ihr ja noch mal schauen, ob ihr die Idee – den USB-Ausgang beim Booten “still” zu schalten, realisieren könnt.

    Leider kann ich das Gerät so nicht nutzen. Schade.

    viele Grüße
    Robert

    14. January 2016 at 12:07 #17831

    Hallo Robert,

    vielen Dank für das Posten der Antworten. Schade, dass nicht mehr dabei herausgekommen ist. Die verzögerte Tonausgabe habe ich als Idee aufgenommen, kann aber noch nichts für die nächsten Wochen versprechen.

    Maximilian von Max2Play

    28. January 2016 at 23:21 #18235

    Hallo Maximilian,

    ich habe noch eine Frage: Ist der Kernel, auf dem max2play beruht, UAC2 compliant?

    Danke und viele Grüße
    Robert

    29. January 2016 at 18:48 #18247

    Hallo Robert,

    ich kann deine Frage leider nicht genau beantworten. Wir nutzen zur Zeit Raspian Wheezy und einen aktuellen Kernel als Grundlage für Max2Play, daher vermute ich eher ja als nein.
    Deine Frage erinnert mich an diesen Post von chancenvergeber, der ebenfalls einen USB-DAC einbinden will. Hast du mehr Infos darüber, ob dein Oppo UAC2-kompatibel ist? Ich habe hier weitere Informationen gefunden.

    Maximilian von Max2Play

    30. January 2016 at 22:45 #18264

    Hallo Maximilian,

    ich habe die Frage nach der UAC2-Kompatibilität an Oppo geschickt und melde mich, sobald ich von denen Antwort habe.

    viele Grüße
    Robert

    6. February 2016 at 8:54 #18391

    Hallo Maximilian,

    Oppo hat mitgeteilt, dass der 105D UAC2-kompatibel ist.

    viele Grüße
    Robert

Viewing 8 posts - 1 through 8 (of 8 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here