Squeezelite Player verschwindet im WLAN betrieb

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play as Squeezebox (Player / Server) Squeezelite Player verschwindet im WLAN betrieb

This topic contains 15 replies, has 4 voices, and was last updated by  Heiner Moderator 3 years, 6 months ago.

Viewing 16 posts - 1 through 16 (of 16 total)
  • 9. August 2017 at 11:39 #30510

    Hallo zusammen,
    Ich habe gestern meinen Pi3 mit der aktuellen Version von m2p aufgesetzt.
    Wenn ich den squeezelite player im LAN betreibe läuft alles wunderbar. Der Player wird direkt vom Server erkannt und Musik kann wieder gegeben werden. Aktiviere ich jedoch die WLAN Funktion und stecke den LAN Anschluss ab, wird der Player kurz (ca.10sek.) im Server aufgeführt und verschwindet dann.

    PS. Ich betreibe den LMS auf einem anderen Server. Dies bereitet bei den 4 anderen Playern im WLan keine Probleme.

    Könnt ihr mir sagen wo ich nach dem Fehler suchen könnte?

    Gruß Marcel

    9. August 2017 at 15:13 #30520

    Hi Marcel,

    Welche Version von Max2Play hast du aktuell, und hast du schon WPS und den neuen Access Point Autostart zur Verbindung mit dem WLAN getestet?

    9. August 2017 at 15:16 #30521

    Hallo,

    WPS Funktion habe ich noch nicht getestet.
    Was mich wundert ist, das ich auch im WLAN jeder Zeit auf die Weboberfläche komme. Ich werde sie WPS Funktion heute Abend Mal testen.

    Gruß

    17. September 2017 at 22:22 #31361

    Moin Heiner und Marcel,

    den Bug (nenne ich jetzt einfach mal so) kann ich bestätigen.

    Nutze max2play 2.44 auf einem Raspberry 3, einen LMS im Heimnetzwerk auf einem Cubietruck. Wenn ich über WLAN verbunden bin, verbindet sich Squeezelite, wenn überhaupt, nur für ein paar Sekunden mit dem LMS und verschwindet dann wieder. Steuern oder abspielen kann ich während dieser Zeit nichts.

    Wenn ich Squeezelite manuell via SSH starte, sieht das in der Regel so aus:

    
    [email protected]:/opt/squeezelite $ ./squeezelite -o pulse -d all=debug
    [20:09:35.170081] stream_init:294 init stream
    [20:09:35.170798] stream_init:295 streambuf size: 2097152
    [20:09:35.174999] output_init_alsa:911 init output
    [20:09:35.175160] output_init_alsa:940 requested alsa_buffer: 40 alsa_period: 4 format: any mmap: 1
    [20:09:35.175262] output_init_common:347 outputbuf size: 3528000
    [20:09:35.175436] output_init_common:371 idle timeout: 0
    [20:09:35.219062] output_init_common:411 supported rates: 192000 176400 96000 88200 48000 44100 32000 24000 22500 16000 12000 11025 8000 
    [20:09:35.219257] output_init_alsa:964 unable to lock memory: Cannot allocate memory
    [20:09:35.225912] output_thread:665 open output device: pulse
    [20:09:35.225912] output_init_alsa:987 unable to set output sched fifo: Operation not permitted
    [20:09:35.226149] alsa_open:371 opening device at: 44100
    [20:09:35.230158] alsa_open:422 opened device pulse using format: S32_LE sample rate: 44100 mmap: 0
    [20:09:35.230388] alsa_open:501 buffer: 40 period: 4 -> buffer size: 1764 period size: 441
    [20:09:35.236475] decode_init:153 init decode
    [20:09:35.236770] register_dsd:625 using dsd to decode dsf,dff
    [20:09:35.288257] load_ff:660 loaded libavcodec.so.56 (56.1.0)
    [20:09:35.288378] load_ff:677 loaded libavformat.so.56 (56.1.0)
    [20:09:35.294596] load_ff:691 loaded libavutil.so.54 (54.3.0)
    [20:09:35.301204] register_ff:770 using ffmpeg to decode alc
    [20:09:35.301293] register_ff:754 using ffmpeg to decode wma,wmap,wmal
    [20:09:35.301824] load_faad:611 loaded libfaad.so.2
    [20:09:35.301862] register_faad:641 using faad to decode aac
    [20:09:35.302343] load_vorbis:305 loaded libvorbisfile.so.3
    [20:09:35.302381] register_vorbis:334 using vorbis to decode ogg
    [20:09:35.302436] load_flac:258 loaded libFLAC.so.8
    [20:09:35.302457] register_flac:286 using flac to decode flc
    [20:09:35.302477] register_pcm:414 using pcm to decode aif,pcm
    [20:09:35.302858] load_mad:384 loaded libmad.so.0
    [20:09:35.302888] register_mad:413 using mad to decode mp3
    [20:09:35.302913] decode_init:185 include codecs:  exclude codecs: 
    [20:09:35.303063] discover_server:895 sending discovery
    [20:09:40.308208] discover_server:895 sending discovery
    [20:09:45.313511] discover_server:895 sending discovery
    [20:09:50.318813] discover_server:895 sending discovery
    [20:09:55.324112] discover_server:895 sending discovery
    

    Manchmal findet er plötzlich den Server, verbindet sich kurz und bricht dann mit slimproto_run:520 error reading from socket: closed wieder ab. Ähnlich sieht es aus, wenn ich ihm die IP des Servers vorgebe. Entweder schafft er es, sich kurz zu verbinden und trennt dann wieder mit o.g. Meldung oder, was die meiste Zeit geschieht, er schafft es nicht zu connecten. Starte ich Squeezelite über die max2play-Oberfläche, fehlt mir der Output, aber ich nehme an, dass sich daran nichts großartig ändert. Das Ergebnis am LMS ist dasselbe.

    Gleiches passiert übrigens in die andere Richtung. Also wenn ich den LMS in max2play starte und mit dem Squeezelite des Cubie connecten will.

    nmap gibt mir für max2play offene Ports 9000 und 9090 an.

    Deaktiviere ich jedoch das WLAN-Interface und verbinde via LAN läuft alles.

    Für die WLAN-Verbindung habe ich WPS genutzt. Die Option mit dem Accesspoint könnte ich nur über Umwege ausprobieren und hoffe erstmal, dass meine Infos vielleicht so zur Lösung des Problems beitragen.

    18. September 2017 at 15:57 #31381

    Hi shoddy,

    Danke für den detailierten Report, wir werden versuchen das Problem hier nochmal mit einem frischen Image zu rekreieren. Wie weit entfernt ist der Pi von deinem Router entfernt?

    22. September 2017 at 13:35 #31478

    Hi shoddy,

    Wir konnten leider nicht die gleichen Ergebnisse erzielen. Bitte versuche mal, den LMS auf Max2Play zu betreiben, um zu sehen ob das Problem bestehen bleibt.

    22. September 2017 at 13:51 #31480

    Moin Heiner, habe gerade keinen Zugriff auf den Pi, hatte die Richtung aber schon ausprobiert. Wenn ich den LMS auf dem Pi starte, verbindet er sich mit dem Squeezelite 127.0.0.1, der Squeezelite auf dem Cubie im selben Netzwerk möchte sich aber nur über LAN, nicht über WLAN verbinden. Quasi das gleiche in Grün.
    Habe mich grad neu mit Speicherkarten eingedeckt und werde demnächst mal ein normales Raspbian aufsetzen, Squeezelite installieren und schauen, ob das Problem dann auch auftritt.

    1. Oktober 2017 at 11:07 #31642

    Moin,

    habe es endlich mal wieder ans Terminal geschafft.
    Habe eben ein blankes Raspbian Jessie aufgesetzt und bis auf ein paar Grundeinstellungen nur Squeezelite installiert. Leider mit gleichem Ergebnis: Keine Verbindung zum Server via WLAN. Scheint also nicht an Max2Play zu liegen. Falls jemand eine Idee hat, raus damit! 😉

    4. Oktober 2017 at 8:46 #31672

    Hi shoddy,

    Falls vorhanden, könntest du noch einen WLAN Dongle testen, um das eingebaute WLAN-Modul des Pi als Fehlerquelle auszuschließen.

    4. Oktober 2017 at 18:19 #31685

    Joa, jetzt kommts:

    Zufällig nochmal neu aufgesetzt, wie im Post zuvor und jetzt läuft es. Also Raspbian Jessie+Squeezelite. Ich kapier es nicht.

    4. Oktober 2017 at 21:25 #31686

    Hallo,
    als Neuling habe ich bei meinem Rasberry Pi mit der super Soundkarte Audiophonics TDA1387 (leider funktioniert die Lautstärkeregelung nicht)zwar Spotify zum Laufen bekommen, aber nicht TIDAL.
    Hier benötige ich eine kleine Anleitung.

    Danke und VG
    Bosel96

    5. Oktober 2017 at 15:14 #31705

    Hi Bosel,

    TIDAL kannst du mit dem offiziellen Squeezebox Plugin nutzen. Dazu ist ein Login bei mysqueezebox.com erforderlich, wo du TIDAL dann gleich in der App Gallery finden kannst.

    5. Oktober 2017 at 22:16 #31719

    Gefunden habe ich Tidal dort, aber ich bekomme es trotzdem nicht zum Laufen.
    Da ich iPeng benutze, dachte ich, dass Tidal dann auch dort als Verknüpfung erscheinen müsste.
    …und da ich unter dem LMS bei Plugins Tidal v1.2 ausgewählt hatte, dachte ich auch, dass die Verknüpfung
    automatisch generiert werden müsste. …??

    6. Oktober 2017 at 15:22 #31759

    Müsste sie in der Tat. Haben Sie den korrekten Login bei mysqueezebox.com für ihren TIDAL Account eingegeben? Dies geht unter mysqueezebox.com beim TIDAL Plugin unter „konfigurieren“. Dort können sie auch eingeben, welche Player diesen Dienst erhalten sollen.

    6. Oktober 2017 at 23:17 #31774

    Der Rasberry scheint bei mysqueezebox.com nicht angemeldet zu sein. Wie ich Dies nachholen kann, habe ich leider nicht gefunden.
    Unter Eigene Anwendungen – Player Einstellungen – taucht jedenfalls kein Player auf.

    9. Oktober 2017 at 13:43 #31802

    Hi Bosel,

    Den Login bei mysqueezebox.com kannst du selbst anlegen. Dann erkennt dieses Portal automatisch deine Player und Server von Max2Play und kann nach Eingabe des Premium-Logins auch deinen TIDAL-Account mit diesen Playern verbinden.

    Hier kannst du dich anmelden: http://www.mysqueezebox.com/user/signup

    Danach kannst du dich mit diesem Login auch im Squeezebox Server Interface (rechts unten in der Hauptansicht kommst du auf „Einstellungen“) unter dem Menüpunkt „mysqueezebox.com“ anmelden.

Viewing 16 posts - 1 through 16 (of 16 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here