squeezboxserver auf PI; sind Probleme beim harten Shutdown zu erwarten?

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play on Raspberry PI squeezboxserver auf PI; sind Probleme beim harten Shutdown zu erwarten?

This topic contains 2 replies, has 3 voices, and was last updated by  Heiner Moderator 9 months, 2 weeks ago.

Viewing 3 posts - 1 through 3 (of 3 total)
  • 31. December 2016 at 16:36 #25335

    Server lief bis jetzt auf Odroid-HW; eien Touch als Player. Wollte jetzt ein Bundle verschenken und frage mich, was passiert, wenn der Pi einfach via Ziehen Netzstecker ausgeshaltet wird. In älteren Beiträgen wird dringen davon abgeraten.

    Grüße

    Matthias

    31. December 2016 at 18:40 #25338

    Hi

    der Pi bootet nur nur von der SD-Karte und dann läuft er aus dem Arbeitsspeicher. Wenn also nicht gerade Änderungen an den Einstellungen vorgenommen wurden, ein Update läuft etc sollte das keine Probleme machen
    Nur warum sollte man den überhaupt ausschalten bei irgendwas um die 5W im Betrieb? Permanente Verfügbarkeit ist ja gerade einer der Gründe einen Pi einzusetzen
    Ich stehe morgens auf, drücke an der Squeezebox im Bad ein Knöpchen, und die Musik läuft
    Wenn ich Nachmittags nach Hause komme drücke ich ein anderes Knöpchen, und es läuft flottere Musik als am Morgen

    • This reply was modified 9 months, 2 weeks ago by  std.
    5. January 2017 at 18:11 #25578

    Hi Matthias,
    Wir raten weiterhin dringend von einem Steckerziehen ab. Vor allem wenn der Server installiert ist, kann dies, wie bereits von std erwähnt, zu Problemen führen. du kannst jedoch das Gerät mit einem Klick herunterfahren und auch dafür einen HTTP-Command nutzen.

Viewing 3 posts - 1 through 3 (of 3 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here