Raspi/max2play als standalone server, mit hifiberry dac

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play as Squeezebox (Player / Server) Raspi/max2play als standalone server, mit hifiberry dac

This topic contains 1 reply, has 2 voices, and was last updated by  Heiner Moderator 7 months, 1 week ago.

Viewing 2 posts - 1 through 2 (of 2 total)
  • 10. Januar 2019 at 13:47 #43403

    Hallo zusammen,

    erstmal danke für die nun mehrjährige Entwicklung des guten max2play systems!

    Nun habe ich mich angemeldet, weil ich mit bestimmten Dingen nicht weiter gekommen bin.

    Zu meinem system und Erfahrung:

    Bisher habe ich den LMS 7.9.0 , dann 7.9.2. seit einiger Zeit, jeweils die nightly versionen, auf einem externen PC – mit flac Musik auf Festplatte – betrieben per LAN an fritzbox.

    Mehrere Raspis 2/3 mit Hifiberry DAC+pro per Wlan im Haus.
    Da kommt schon sehr sehr guter Klang in die Musikanlagen.

    Was ich aber nun möchte ist, einen Raspi mit DAC Platine als Standalone Server/maschine betreiben, mit seinem eigenen Wlan Netz.
    Also einen kräftigen Wlan-USB-stick an den Raspi, dort den LMS 7.9.2. nightly installiert, Festplatte/USB-Stick mit Musik/Film an den Raspi, dieser Raspi soll sein eigenes Wlan Netz aufbauen, in das mein Smartphone für die fernbedienungskontrolle sich einloggen, also keinerlei verbindung zum Internet.
    Z.B. als Mobiles System für Auto, Boot, zum Mitnehmen seiner Musik zu freunden, daßß ich nur von deren Audioanlage ein analoges Kabel nehme, um meine Musik dort abzuspielen, ohne dort meinen Raspi in ein etwaiges fremdes Wlannetzwerk einbinden zu müssen.

    Ist das überhaupt möglich ?
    (Wenn nicht, bitte in die nächste Version des Betriebssystems integrieren?)

    Ich dachte, es wäre schon möglich, mit dem Accesspoint plugin.
    Wenn ich den Raspi aber starte, kommt in max2play, in welches ich mich durchaus einloggen kann über max2play Wlan netz und mypassword als passwort,
    leider die meldung, daß ich nur Änderungen am Wlan Plugin vornehmen kann, aus Sicherheitsgründen.
    Das sieht für mich so aus, daß das Accesspointplugin nur dazu dient, bei Problemen im Netzwerk oder einem neuen netzwerk ohne WPS, eine headless Verbindung zum Raspi-max2play zu bekommen, um das Wlan auf ein vorhandes externes netzwerk umzustellen?

    Wenn das Accesspoint plugin und max2play tatsächlich jetzt schon fähig wären, eine komplette standalone Lösung/Wlan anzubieten, wo trage ich den von mir gewünschten Wlan-netzwerknamen ein, mein paßwort dazu, will ja nicht max2play/mypassword haben ?

    ist Euch das Problem bekannt, gibts eine gute beschreibung?

    10. Januar 2019 at 18:23 #43429

    Hallo musiclover,

    Was du aktuell nutzt ist unser automatischer AP zur Einrichtung des eigenen WLAN-Netzes. Dies ist kein Plugin sondern nur eine Einstellung im WLAN/LAN-Plugin.

    Für deine Anwendung brauchst du das Access Point Setup Plugin. Zuvor musst du jedoch am Heimnetz mit Internet den LMS und alles weitere installieren.

Viewing 2 posts - 1 through 2 (of 2 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here