Probleme mit WLAN WPA-PSK

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play on Raspberry PI Probleme mit WLAN WPA-PSK

This topic contains 5 replies, has 2 voices, and was last updated by  Heiner Moderator 1 year, 7 months ago.

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)
  • 6. Oktober 2019 at 14:51 #47235

    Hallo,

    ich möchte Max2Play in mein WLAN einbinden. Leider kommt keine Verbindung zu Stande.

    SSID: KS12_2G_MedienTV
    PSK: majDurjFKduvF7265KSK091mchdzej5KduJfuejD.

    (SSID und PSK sind geändert, es ist sind aber ähnliche Zeichen (gleiche Anzahl, gleicher Typ) verwendet worden)

    Komischerweise fumktioniert die Aufnahme ins Gast-WLAN problemlos.

    SSID: KS12_2G_Gast
    PSK: GrrrGnkwmerzfhsaooe12_Kfajf5Qkf384

    Ich möchte ungern die PSKs ändern, da schon viele Geräte problemlos eingerichtet sind.

    Woran könnte das Problem liegen (Punkt am Ende der PSK?) und wie lässt es sich beheben?

    Vielen Dank

    11. Oktober 2019 at 13:23 #47263

    Hallo Kmuf,

    Besteht dieses Problem abseits der WLAN Stick Integrationsproblematik?

    Welcher Pi wird verwendet?

    19. Oktober 2019 at 18:04 #47386

    Hallo,

    ja, das Problem besteht abseits des WLAN-Treibers. Mit Installation des Treibers wird der USB-Stick ja problemlos erkannt. Die Verbindung zum zweiten WLAN funktioniert auch (relativ) problemlos.

    Haben Sie die Möglichkeit, bei sich ein „Probe-WLAN“ mit der Passphrase „majDurjFKduvF7265KSK091mchdzej5KduJfuejD.“ einzurichten und zu schauen, ob die Verbindung klappt? Bei mir funktioniert es leider nicht. Warum auch immer.

    Es ist ein relativ alter Pi aus dem Jahr 2013 ich glaube Raspberry 1 Modell B (kann aber keinen Aufkleber sehen, auf dem ein Modell stehen könnte).

    19. Oktober 2019 at 19:56 #47389

    Hallo,

    ich habe das Problem selbst gelöst und würde mich freuen, wenn die Lösung im nächsten Release mit umgesetzt werden kann.

    Es lag tatsächlich am special-character „.“

    Ich habe mit Hand die wpa_supplicant.conf bearbeitet und die Passphrase als HEX-Code eingetragen. Hiermit hat die Verbindung sofort funktioniert – die Datei wird aber bei jeder Änderung im Webfront überschrieben, weswegen ich mich über eine offizielle Lösung freuen würde.

    Die einzutragenden Werte habe ich mit wpa_passphrase erzeugt und 1:1 in die Konfigurationsdatei eingetragen. Vielleicht könnte dies generell so gemacht werden – dann steht als positiver Nebeneffekt auch kein Klartextpasswort in der Konfiguration.

    Vielen Dank

    29. Oktober 2019 at 22:09 #47448

    Gibt es hier eine Rückmeldung, lässt sich diese Änderung einfach umsetzen?

    Danke

    15. November 2019 at 10:52 #47533

    Hi Kmuf,

    Danke für die Rückmeldung und das Feedback zur Entwicklung! Ich werde dies an unseren Chefentwickler weiterleiten.

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here