Planungen für ein MultiroomAudioSystem mit Sound to Light und OpenHab

Max2Play Home 2016 (en) Forums General Questions on Hardware and Max2Play Versions Planungen für ein MultiroomAudioSystem mit Sound to Light und OpenHab

This topic contains 1 reply, has 2 voices, and was last updated by  MarioM Moderator 6 days, 16 hours ago.

Viewing 2 posts - 1 through 2 (of 2 total)
  • 16. Oktober 2020 at 13:41 #49849

    Hallo Zusammen,

    ich Plane ein MultiroomAudioSystem, das ich mit OpenHab verwalten kann.

    Als MultiroomZentrale sehe ich einen eigenen Raspberry, für Max2Play mit dem Squeezebox Server Plugin vor, der im Prinzip die weiteren Raspberrys mit den Soundkarten, für die verschiedenen Räume ansteuert.

    Ich habe aber einiges beim Stöbern noch nicht gefunden, wo ich mir auch nicht sicher bin ob das Realisierbar ist.

    Das wichtigste ist mir, von meinem PC den Audiostream in das Multiroomsystem einzuspeisen, wo ich mir allerdings nicht sicher bin, wie stark die Verzögerung von Bild und Ton sein wird, wenn ich z.b. einen Film schaue ( Netflix, Prime oder Youtube ) oder ein Spiel Spiele und der Ton erst durchs Netzwerk zum Squeezebox Server muss und von dort aus dann über die weiteren Raspberry´s mit den Soundkarten dann ausgegeben wird, habt Ihr da Erfahrungen?

    Wie genau speise ich am besten den Audiostream Verzögerungsarm ins Multiroomsytem ein, mit Digital Audio SPDIF direkt auf eine taugliche Soundkarte bei dem Raspberry mit dem Squeezebox Server, oder übers Netzwerk streamen, welche Software / Plugins gibt es da für Win10 / Linux zum Squeezebox Server?

    Der Raspberry mit dem Squeezebox Server bekommt einen eigenen Full HD Touch Display und wird an zentraler Stelle in der Wohnung, auch die Sidemap von OpenHab in einem Browser darstellen und dort sollte auch alles bezüglich des Multiroomsystems dann steuerbar sein, ich denke da ist der Squeezebox Server schon die Optimale Wahl, soweit ich das bisher einschätzen kann, oder?

    Was ich leider noch überhaupt nicht gefunden habe, ist ein Plugin das mir Sound to Light ermöglicht, denn was liegt näher als die Lichtinstallation auf den Sound im Raum reagieren zu lassen? Am besten wäre eine Ausgabe als DMX an ein ArtNet Node oder direkt an eine DMX Software, um mehr Möglichkeiten bezüglich den Lichteffekten zu haben.

    Ist euch da eine Möglichkeit bekannt so etwas um zu setzen oder Arbeitet derzeit auch schon daran so etwas zu Realisieren?

    Vielen Dank

    Cali

    20. Oktober 2020 at 12:47 #49874

    Hallo Cali,

    Den Sound deines PCs kannst du nur bedingt gut und verzögerungsfrei in das Mutliroom System speisen. Die Soundkarten für Raspberry Pis haben meisten lediglich Audio-Ausgänge. Eine Soundkarte mit Line-In wäre z.B. der HiFiBerry DAC ADC. Ansonsten könntest du versuchen, das Audio des PCs über das Wave-Input Plugin direkt zum Squeezebox Server zu senden. Allerdings ist dabei auch keine verzögerungsfreie Übertragung garantiert. Getestet haben wir das Wave-Input Plugin des Squeezebox Servers bisher nur mit Max2Play Geräten.
    Die Idee mit der Lichtinstallation und Übertragung per DMX ist sehr interessant! Allerdings ist dies für uns wahrscheinlich relativ schwer umsetzbar. Vielleicht gibt es ja bereits Bastler-Lösungen im Netz, die es ermöglichen den Pi für die Lichtsteuerung zu nuten. Grundlegend kannst du solche Projekte auch mit Max2Play realisieren, da Max2Play auf Raspbian, dem Betriebssystem für den Raspberry Pi basiert.

Viewing 2 posts - 1 through 2 (of 2 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here