Multiroom ohne Squeezebox-Server?

This topic contains 3 replies, has 2 voices, and was last updated by  Heiner Moderator 1 year, 2 months ago.

Viewing 4 posts - 1 through 4 (of 4 total)
  • 5. August 2019 at 15:30 #46649

    Hallo zusammen,

    ich würde mir sehr gerne bei Max2Play Raspis mit DACs zulegen und darüber Multiroom realisieren, habe aber folgendes Problem:

    Ich höre fast nur klassische Musik, daher ist für mich die Nutzung von Minim Server auf meinem Synology NAS unumgänglich. Ich habe Squeezebox auf meinem NAS intensiv getestet, alles wunderbar, aber für meine Zwecke nicht geeignet, da das Finetuning mit Komponisten und Werken fehlt.

    Zurzeit habe ich drei Chromecast Audio als Ausgabegeräte in verschiedenen Räumen eingerichtet und kann diese für Multiroom nach Belieben gruppieren. Gesteuert wird das Ganze über mein Android-Smartphone mit der BubbleUPNP-App. Funktioniert prima, ich will aber weg von Google, zumal der Klang nicht super ist und der CCA Audio ja auch eingestellt wird.

    Meine Fragen:
    1) Kann Max2Play Multiroom ohne direkte Nutzung des Squeezebox-Servers als Musikquelle abbilden? Könnten also irgendwie die Squeezelite-Player als Renderer in BubbleUPNP gruppiert werden, während ich den Minimserver als Quelle nutze?
    2) Würde es in diesem Zusammenhang vielleicht irgendetwas nützen, wenn ich Minim-Server auf dem Raspi installiere und das NAS mit den Musikdateien mounte?

    Danke für Eure Hilfe.

    Mein aktuelles Setup:
    Musik-Server: Minimserver auf Synology DS 218+
    Streamer und Renderer: Chromecast Audio
    Control Point: BubbleUPNP
    Verstärker: Yamaha A-S 700
    Lautsprecher: Canton GLE 470.2

    • This topic was modified 1 year, 2 months ago by  kosmonaut_75.
    • This topic was modified 1 year, 2 months ago by  kosmonaut_75.
    5. August 2019 at 16:00 #46652

    Hallo Kosmonaut,

    Danke für die genaue Fragestellung.

    1. Die Squeezelite Player können nur DLNA/UPNP mit einem Squeezebox Server und dem Plugin geladen. Sie können jedoch unseren DLNA/UPNP-Player gmedia renderer im Audioplayer-Menü nachinstallieren und als einzigen Player laufen lassen. Dieser sollte dann genau Ihren Zweck erfüllen.

    2. Das kommt darauf an, wie gut die NAS mit dem Server performt im Vergleich zu einem Raspberry Pi. Wir haben keine leider Erfahrungen mit dem Minim Server.

    5. August 2019 at 17:15 #46654

    Danke für die schnelle Antwort. Ich habe sie allerdings nicht richtig verstanden. Es ging mir ja gerade um Multiroom. Sie schreiben, dass ich den gmedia renderer als einzigen Player (in BubbleUPNP??)laufen lassen soll. Heißt das, dass er dann alle Squeezelite Player in verschiedenen Räumen synchronisiert, Multiroom also möglich ist?

    Oder anders formuliert: Mir ist nach wie vor nicht klar, ob ich mit Minimserver und BubbleUPNP PLUS Max2Play Multiroom realisieren kann.

    6. August 2019 at 9:29 #46655

    Gemeint ist, dass dieselbe Steuerung und Wiedergabe über BubbleUPnP möglich ist mit allen gmedia renderer Instanzen. Wie erwähnt, kann ich keine Aussage über die Funktionen des Minim Servers treffen. Also Sie können mit Pi und Max2Play Ihr bestehendes Setup aus Minim und BubbleUPnP erweitern.
    Am besten probieren Sie den Anwendungsfall einmal mit unserem OS und dem gmedia renderer aus.

Viewing 4 posts - 1 through 4 (of 4 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here