Multiroom Audio in einem Bungalow

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play Projects and Builds Multiroom Audio in einem Bungalow

This topic contains 8 replies, has 3 voices, and was last updated by  Mischa 1 month, 2 weeks ago.

Viewing 9 posts - 1 through 9 (of 9 total)
  • 1. Dezember 2020 at 20:44 #50395

    Hallo zusammen.
    Ich bin Besitzer eines Bungalows und möchte diesen nun mit Multiroom Audio ausstatten. Auf der Suche nach einem flexiblem System bin ich auf Max2Play aufmerksam geworden.

    Bevor ich aber ans bestellen gehe, habe ich natürlich noch einen ganzen Sack voll Fragen. Ich hoffe, dass die geballte Kompetenz hier mir weiterhelfen kann. 🙂

    Geplant ist folgendes…

    2x Bad (Audio)
    2x Schlafzimmer (Audio)
    1x Küche (Audio)
    2x Wohnzimmer (Audio+Video)
    2x Außenbereich(Audio)

    Die Bereiche sollen Autark bespielbar sein. Aber bei Bedarf auch alle zusammen. (Webradio/Spotify)
    Es werden überall Netzwerkkabel gezogen.(Bin Elektroinstallateur) 😉
    Die Bedienung soll zum Teil über Smartphone oder Tablet, wie auch über Displays, die zum Teil stehend( z.B. auf dem Nachttisch) oder an der Wand hängend möglich sein. Als Schmankerl vielleicht auch über eine Fernbedienung?

    Die Lautsprecher sollen in die Decke eingebaut werden. Da das Haus ein Bungalow ist und die Decke nur aus Rigips,- und OSB Platten besteht, dürfte das kein Problem sein.

    Als Endstufen würde ich z.B. Endstufe nehmen. Oder was ähnliches. Hab ja über den Zimmern gleich den Dachboden. Daher genügend Platz…

    Das wären die Gegebenheiten. Nun wollte ich wissen, welche Sets, bzw. Konfiguration aus eurem Shop ich dafür bräuchte.
    Wäre z.B. für das Wohnzimmer ein PI4 besser geeignet?

    Bin sehr gespannt auf eure Antworten.

    Grüssle Mischa.

    3. Dezember 2020 at 1:12 #50397

    Hi Mischa,

    That’s good that you have run network cable everywhere. THis should make things work nice and smooth.

    For you multi room audio I would suggest something like:

    8 x Raspberry Pi3 (as audio player for each room)
    1 x Raspbarry Pi4 (as server and audio player for living room)
    9 x DAC hats – something like HiFiBerry DAC+ (one each Pi)

    This assumes you provide other amplification for each room. You could alternatively substitute the DAC hats with hat amps instead – something like: IQaudIO Pi-DigiAMP+ instead of the HiFiBerry DAC.

    You would configure the Pi4 as the server by installing Logitech Media server from Max2play interface. To this Pi4 you also configure as an audio player and also install Kodi for your video needs (also from the Max2play interface).

    The other Pis for each room you configure as players (Squeezeplayer) by using the Squeezelite option in Max2play.

    To control it all you install an app for your smart phone. If Android then you can use Orange Squeeze and if Apple-based you can use iPeng.

    If you want displays too, you can choose an option from the store. For example there is a 7 inch screen with holder for Rasperry pi on the back. You may find an elegant means to mount it or otherwise could purchase a case to house the display and Pi.

    Using Pi 4 all round may be a better solution due to gigabit connections, but either should be fine.

    Hope that helps as a starter.

    3. Dezember 2020 at 18:15 #50406

    Hello Teetertank, thank you very much for the useful and interesting information. Now I can order a few parts first. But then I will probably need one or the other piece of information.

    Greets…

    3. Dezember 2020 at 19:06 #50407

    Noch eine Frage zum Touchscreen. Und zwar der Originale. Ich würde gerne die Touchscreens an den Wänden befestigen. Aber den Rest(Raspberry+ Soundkarte und Netzteil auf dem Dachboden. Distanz ist ungefähr 1,5 Meter. Geht das so?

    4. Dezember 2020 at 5:40 #50409

    I’m afraid I don’t know how far the Pi can be from the screen. I only ever use without a screen. I suspect what you are trying to achieve may be too far, but someone else could maybe advise. I know people can run HDMI for upto about 10m but the touch screen uses a different cable that may be more limited.

    In case you haven’t found them already, there are some links that may be helpful to decide on the hardware and setting it up:

    For the hardware you could take a look at this:

    Multiroom Audio Configurator

    And instructions here:

    Build your own multiroom audio system

    4. Dezember 2020 at 13:28 #50411

    Hallo Mischa,

    Sofern du ein DSI Kabel findest, dass 1,5m lang ist sowie eine entsprechende Stromversorgung für das Display, könnte es mit der Distanz klappen. Allerdings haben wir so etwas noch nicht ausprobiert, deswegen kann ich dir nicht mit Sicherheit sagen, ob die Strecke für die Signalübertragung per DSI nicht zu lang ist. Ein HDMI-Touchdisplay wäre da wohl die beste Alternative, allerdings braucht dieses i.d.R. zusätzlich einen Anschluss per USB an den Pi. Entsprechend müsstest du auch hier Kabel hinzukaufen.

    @teetertank Thank you very much for your advice.

    6. Dezember 2020 at 1:45 #50436

    Hallo Mario.
    Vielen Dank für deine Infos.

    Ich habe mich im Netz ein wenig umgesehen. Offiziell ist die Maximale Länge des DSI Kabels wohl auf 25 cm begrenzt. Wurde aber (bei der Kamera) schon auf ca. 2 Meter Länge getestet. Aber ob das auch beim Display funktioniert? Naja…ich denke, dass da die Idee von euch beiden mit dem HDMI-Display tatsächlich die beste Wahl ist. Sowas habt ihr aber nicht im Angebot. Oder? Zumindest habe ich da keins gefunden.

    Würde dieses Display hier gehen?

    Oder anders gefragt. Muss ich wegen der Kompatibilität auf bestimmte Daten des Displays achten?

    @teetertank. Thank you for the Ideas and links.

    • This reply was modified 1 month, 2 weeks ago by  Mischa.
    8. Dezember 2020 at 12:53 #50447

    Hallo Mischa,

    Ja, das Display müsste funktionieren. Es müsste dann neben HDMI auch per USB mit dem Pi verbunden werden. Entsprechend muss also auch das USB Kabel lang genug sein. Außerdem solltest du darauf achten, dass das Netzteil genug Power hat, um sowohl das Display als auch den Pi zu versorgen.

    11. Dezember 2020 at 16:27 #50479

    Hallo Mario…

    Ich habe mal die Firma „Joy It“ wegen der maximalen Kabellänge angeschrieben. https://joy-it.net/de/ Mal schauen, was da als Antwort kommt.

Viewing 9 posts - 1 through 9 (of 9 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here