Max2Play als LMS-Server (USB-HDD)

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play as Squeezebox (Player / Server) Max2Play als LMS-Server (USB-HDD)

This topic contains 3 replies, has 2 voices, and was last updated by  std Moderator 5 months, 2 weeks ago.

Viewing 4 posts - 1 through 4 (of 4 total)
  • 8. March 2017 at 9:04 #27504

    Hallo!
    a) was benötige ich, wenn ich einen M2P-Raspi als kleinen Audioserver nutzen will. Die Musik wäre auf einer kleinen USB 2,5″ HDD.
    Abgespielt werden soll mit dem Server eigentlich nicht, nur die Musikdateien zur Verfügung gestellt werden. Also am ehesten eine NAS-Funktion.
    Timereinstellung (Ein- und Ausschaltzeiten) und eine einfache Einbindung ins Windowsnetzwerk wären wichtig
    b) Falls das Gerät doch abspielen sollen sollte, wäre mir Digital-Out wichtig, da ich einen externen DAC besitze.
    Grüße
    Loopy

    8. March 2017 at 19:02 #27512

    Hi

    wenn dir, fr den Fall der älle, ein HDMI-Ausgang reicht dann nimm das Basic-Bundle
    Falls du keinen AVR/Verstärker mit HDMI-In hast sondern opt/koax brauchst dann eines der Digi-Bundles

    Timer geht so, mit Boardmitteln, nicht aber bei irgendwas um die 3W Leistungsaufnahme sehe ich da keine Notwendigkeit. Mein Pi3 läuft 24/7.
    Und selbst wenn man den ausschaltet würde das Netzteil ja noch etwas verbraucen. Und selbst wenn man ne Funksteckdose davor hängt, die brauchen selber auch gerne mal 1W. HDDs werden nach kurzer Zeit der Nichtnutzung abgeschaltet. Zwei 2,5″ hatte ich schon ohne zusätzliche Stromversrgung laufen. 3,5″ rauchen natürlich ein eigenes Netzteil

    8. March 2017 at 23:43 #27519

    Kann denn ein so zusammengestellter PI beides?
    Also:
    a) als Musikserver die Musikdateien für andere Player im Heimnetz zur Verfügung stellen
    und
    b) evtl. sogar gleichzeitig Player sein?
    (In meinem Fall reicht HDMI nicht, ich müsste ein Digi-Bundle nehmen)

    8. March 2017 at 23:48 #27520

    der Pi kann mehrere Player synchron oder mit getrennten Streams versorgen.
    Es können auch eine, und sogar mehrere, Player auf dm Pi selber laufen. Z.B. einer per Digital-Out, ein zweiter per USB-Soundkarte, und ein dritter per BT

Viewing 4 posts - 1 through 4 (of 4 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here