Max2Play auf Audiophonics RaspDAC (Power Button, OLED Display) Script

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play on Raspberry PI Max2Play auf Audiophonics RaspDAC (Power Button, OLED Display) Script

This topic contains 9 replies, has 3 voices, and was last updated by  jcu-muc premium 3 weeks ago.

Viewing 10 posts - 1 through 10 (of 10 total)
  • 4. August 2016 at 23:28 #22037

    Hallo zusammen,

    eines vorweg, ich bin noch sehr neu bei dem Thema Raspberry Pi + DAC als Netzwerk-Streamer.

    Mein erstes Kit war das hier bei Max2Play erhältliche und sehr gute Bundle RPi3 mit dem IQaudIO Pi-DAC+ (https://shop.max2play.com/de/iqaudio-dac-bundle.html). Ich habe damit meine alte Squeezebox Touch ersetzt – und war sofort und bin immer noch von der viel besseren Soundqualität begeistert.

    Meine Neugier, was mit der Plattform Pi + DAC Hat sonst noch audiotechnisch möglich wäre, wurde aber angestachelt. So habe ich mir nach einiger Recherche zusätzlich folgendes Kit vom französischen Hersteller Audiophonics zum Vergleich bestellt: RaspDAC (http://www.audiophonics.fr/en/diy-dac/audiophonics-raspdac-kit-diy-network-player-raspberry-pi-20-dac-sabre-v3-p-11136.html bzw. http://www.audiophonics.fr/en/appareils-hifi-dac/audiophonics-raspdac-network-player-raspberry-pi-20-dac-sabre-v3-p-11135.html)

    Der darin verbaute I-Sabre DAC verspricht auf Papier (und in diversen Forenbeiträgen) ein angeblich feineres Tonergebnis, da 1) dezidierte TCXO Crystal Oscillator Clock mit 0,5ppm auf dem Board verbaut, und 2) Low-Noise-Stromversorgung direkt an den DAC (welcher wiederum den Pi versorgt, und nicht umgekehrt), so dass diese mögliche Beeinträchtigung der Soundqualität damit eliminiert/reduziert werden soll.

    Jetzt ist der Audiophonics Rasp DAC zusammengebaut. Standardmäßig wird vom Hersteller eine Variante von RuneAudio als OS bereitgestellt, welches bereits Scripts für den ATX Power Button und das LCD enthält (https://mega.nz/#!EEBjWbjC!r5cNR2vrXuwisvUGdu_2aflWkoXlusgnjh66LFWDob0). Der im Kit verbaute Audiophonics I-Sabre V3 DAC ES9023 TCXO DAC benötigt/nutzt den Hifiberry (ohne Plus) Treiber. Funktioniert alles soweit gut… aber:

    Bessere Soundqualität versus dem IQaudIO? Kann ich noch nicht beurteilen. RuneAudio als OS ist aber für mich als Plattform (aktuell) noch mehr Schein als Sein – optisch sehr schön, moderne UX, performant – aber gerade bei einer größeren Musikbibliothek wie der meinen, 3500+ Alben, FLAC und MP3, nicht brauchbar im Vergleich zum UX-betagtem Logitech Media Server. Keine Sortierungsmöglichkeiten der Library nach Künstler, Jahr, Dateiformat, etc. pp. – zum Finden von Musik und Erstellen von Playlists – uff.

    So versuche ich jetzt mein neues Audiophonics-Kit mit Max2Play und Squeezebox Server zum Laufen zu bringen, was mit dem M2P Hifiberry-Image auch gelungen ist – aber fantastisch wäre auch mit funktionierendem ATX Power Button und dem LCD-Display.

    Für RuneAudio gibt es eine Anleitung, wie man nachträglich das mit dem Power Button lösen kann (siehe http://www.runeaudio.com/forum/audiophonics-i-sabre-v3-dac-es9023-tcxo-t3377.html#p13106).

    Meine Frage – kriegen wir das auch für Max2Play hin? Vielleicht als Plugin? Auch die Anzeige der abgespielten Tracks auf dem LED-Display (http://www.audiophonics.fr/fr/ecrans-afficheurs-vu-metres/winstar-weh001602a-ecran-oled-16×2-blanc-hd44780-p-8512.html)

    Das wäre mehr als fantastisch.

    Vielen Dank und Grüße

    • This topic was modified 4 months ago by  jcu-muc.
    8. August 2016 at 18:01 #22089

    Hallo jcu-muc,

    Dein Anwendungsfall ist äußerst spezifisch und deshalb für uns aktuell schwer umzusetzen. Wir haben vor kurzem unseren Plugin-Builder veröffentlicht. – https://www.max2play.com/portfolio/plugin-pluginbuilder/ – damit kann die Max2Play-Community ihre eigenen Ideen entwickeln und mit Max2Play verwirklichen. Wenn dies dann der Community von Max2Play zur verfügung gestellt wird, hilft das anderen die dasselbe Problem haben.

    9. August 2016 at 17:23 #22123

    Hallo Christoph,

    danke für die Antwort, dann trage ich hier mal zusammen, was ich bisher finden konnte.

    Das Erstellen eines Plugins schaffe ich selbst nicht, da zu wenig Erfahrung. Vielleicht erbarmt sich hier jemand in der Community, denn der Audiophonics RaspDAC scheint sich in gewissen Kreisen gut zu verkaufen – und Max2Play ist für die Hardware (zumindest aus meiner Sicht) die eindeutig bessere Plattform.

    Um den RaspDAC mit Max2Play zu betreiben, müssen nach meinem Verständnis zwei Funktionen eingebunden werden:

    1. Power Button

    Hier die Anleitung zum Einbinden des Power Buttons in RuneAudio. Die Betätigung des Power Buttons sendet zunächst einen Shutdown-Befehl an das OS zum sauberen Herunterfahren. Dies ist natürlich sehr komfortabel:

    http://www.runeaudio.com/forum/audiophonics-i-sabre-v3-dac-es9023-tcxo-t3377.html#p13106

    2. OLED-Display (Winstar OLED 16×2)

    Die Funktion zeigt Künstler und Titel aus den Tags der abgespielten Tracks ab, inklusive Scrolling. Bei Github gibt es Anleitung und Code für Volumio und RuneAudio zum Einbinden:

    https://github.com/dhrone/Raspdac-Display

    Wenn hier jemand über das nötige Know-How verfügt, die oben genannten Funktionen als Plugin (oder auch irgendwie sonst, als modded Image, etc.) bereitzustellen, wäre das klasse. Dann käme natürlich auch für andere RaspDAC-Besitzer Max2Play als einfache Option in Betracht.

    Der RaspDAC benötigt das Max2Play-Image für HifiBerry. Der verbaute DAC I-Sabre ES9023 TCXO Version 3 nutzt den I2S-Treiber “Hifiberry” (nicht “Hifiberry+”).

    Viele Grüße
    JCU

    Der Audiophonics RaspDAC

    10. August 2016 at 18:12 #22168

    Hallo,

    ich fange mal mit der Anleitung unter https://github.com/dhrone/Raspdac-Display an.

    Auf M2P 2.34 ist offenbar Python 2.7.9 bereits installiert:

    [email protected]:/ $ python
    Python 2.7.9 (default, Mar  8 2015, 00:52:26)

    Frage: Würde die Installation von den python-setuptools, easy_install pip, moment und python-mpd2 M2P beeinträchtigen?

    apt-get install python-setuptools && easy_install pip
    pip install moment
    pip install python-mpd2

    Danke und Grüße

    22. September 2016 at 12:21 #23138

    Hallo jcu-muc,

    Entschuldige bitte die verspätetet Antwort.
    Es sollte kein Problem darstellen, diese zusätzlichen Tools zu installieren.

    10. November 2016 at 12:33 #23857

    Hallo JCU!

    Stichwort: PowerButton.

    Danke für Deinen Post.
    Danke für den Hinweis ‘ …benötigt das Max2Play-Image für “Hifiberry” (nicht “Hifiberry+”).’ !!

    Ich sitze im selben Boot 🙂
    RaspDAC Raspberry 3 mit DAC I-Sabre ES9023 Version 3 – die Version ohne Display …. aber mit demselben PowerButton.
    Hast Du schon eine Lösung gefunden für den blinkenden Button für max2play?

    beste Grüße
    Thomas

    10. November 2016 at 12:41 #23858

    Hallo Thomas,

    tja, es gibt gute Nachrichten… 🙂

    Schau mal bitte hier https://github.com/dhrone/Raspdac-Display

    Dhrone hat sich die große Mühe gemacht um den RaspDac mit Display & Power Button zum Laufen zu bringen. Scrolle runter bis Instructions for Max2Play. Da Du kein Display hast, kannst Du die Configs für die Anzeige einfach weglassen und nur die für den Power Button nutzen.

    Ich habe den RaspDAC V3 mit Display – und bei mir läuft M2P 2.37 mit Logitech Media Server jetzt 1A ohne Blinken und mit schöner Anzeige. 🙂

    Beste Grüße
    Jason

    10. November 2016 at 12:48 #23859

    Hallo Jason!

    tolle Antwort in Rekordzeit!
    Herzlichen Dank auch und insbesonders an Dhrone!

    Beste Grüße
    Thomas

    18. November 2016 at 11:10 #23957

    Hallo Jason!

    Habe mich jetzt 2 Tage mit der Anleitung und dem Audiophonics RaspDac gespielt.
    Leider nicht von Erfolg gekrönt.

    Wie kann ich mit Dhrone kontakt aufnehmen?

    In seiner Anleitung für max2play fehlen

    1. bei ‘step two’
    der Hinweis dass du Dich via ssh ‘nochmal’ anmelden musst um Root Rechte zu haben
    (mittels ‘su’ und passwort ‘max2play’)
    sonst gelingt das setzen der Rechte nicht

    2. bei ‘step four’ Add the necessary packages to support the RaspDac-Display program
    sudo apt-get install python-setuptools
    sudo pip install moment
    sudo pip install pylms
    sudo pip install python-mpd2
    die sudo pip commandos liefern einen fehler.

    final
    B. Files for the power management function (RaspDac version V3 only)
    sudo cp sds.service /etc/systemd/system/
    sudo cp sdsmax.sh /usr/local/bin/
    chmod +x /usr/local/bin/sdsmax.sh
    systemctl enable sds.service

    Step eight. Reboot (and enjoy) !!!

    leider blinkt der powerbutton auch nach reboot munter weiter

    any help?
    thomas

    18. November 2016 at 11:26 #23962

    Hallo Thomas,

    tut mir leid und siehe bitte unten – ich hatte dummerweise vergessen, dir folgende wichtige Edits zu der Anleitung zu senden. Many apologies. 🙁

    TYPO in A. Files for the display

    Code:

    OLD: sudo cp RaspdacDisplay.py /usr/local/bin/
    NEW: sudo cp RaspDacDisplay.py /usr/local/bin/

    BUG in file “sds.service” – needs to be fixed before performing steps in B.

    Der folgende Fix ist besonders wichtig, da das falsche File referenziert wird!

    Code:

    OLD: ExecStart=/usr/local/bin/sds.sh
    NEW: ExecStart=/usr/local/bin/sdsmax.sh

    TYPO in B. Files for the power management function

    Code:

    OLD: chmod +x /usr/local/bin/sdsmax.sh
    NEW: sudo chmod +x /usr/local/bin/sdsmax.sh

    Code:

    OLD: systemctl enable sds.service
    NEW: sudo systemctl enable sds.service

    Sorry nochmals, dass ich das in meiner ursprünglichen Antwort vergessen hatte.

    Viele Grüße
    Jason

    • This reply was modified 3 weeks ago by  jcu-muc.
    • This reply was modified 3 weeks ago by  jcu-muc.
Viewing 10 posts - 1 through 10 (of 10 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here