DSD-Probleme mit ext.USB-DAC

Tagged: 

This topic contains 5 replies, has 2 voices, and was last updated by  MarioM Moderator 4 months, 3 weeks ago.

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)
  • 13. April 2020 at 14:40 #48477

    Hallo,
    mein Multiroom-System mit Raspberry 3 und Hifiberry DAC läuft seit über einem Jahr zu meiner vollsten Zufriedenheit. Es bereitet mir jeden Tag Freude und läuft von morgens bis Abends problemlos!
    Um klanglich evtl. noch etwas „herauszuholen“, möchte ich einen externen USB-DAC vom Typ xDSD des Herstellers ifi Audio anschließen. Dazu habe ich Multisqueeze installiert und der DAC wird auch von M2P erkannt. Leider gelingt es mir nicht von meinem externen NAS DSD-Files abzuspielen. Die üblichen flac und mp3 Dateien werden problemlos abgespielt. Ich denke, es liegt an den Einstellungen der erweiterten Optionen in Squeezelite. In den Einstellungen des Hifiberry DAC habe ich hier den Parameter „-e dsd“ eingetragen. Als ALSA-Parameter ist dort „80:4::“eingetragen. Leider führt dieser Eintrag im USB-DAC nicht zu dem gewünschten Erfolg.
    Daher hier meine Frage: Kann mir jemand mit den richtigen Parametern für den ifi-DAC auf die Sprünge helfen damit ich DSD-Files abspielen kann?
    Ich bin mittlerweile recht ratlos und bin meiner bescheidenen Weisheit am Ende 🙂
    Im LMS habe ich mit dem DSDPlayer die verschiedensten Einstellungen ausprobiert, doch leider kann ich keine DSD-Files abspielen.
    Ich wünsche noch ein schönes Rest-Osterfest und seht zu dass ihr alle gesund bleibt!

    Viele Grüße

    Laebbisch

    15. April 2020 at 14:47 #48489

    Hallo Laebbisch,

    Bei einem externen DAC kommt es drauf an, wie Squeezelite damit umgeht. Am Ende der Audioplayer Seite in der Debug Info steht, welches Format gerade abgespielt wird (für Multisqueeze gibt es das nicht). Mit „-e“ schließt du den Codec aus, sodass die DSD-Datei vermutlich konvertiert wird. Teste am besten mal, nur Squeezelite im Audioplayer Tab als Soundausgabe zu verwenden. Deaktiviere dazu erstmal alle Player in Multisqueeze und stelle die Ausgabe in den erweiterten Einstellungen von Squeezelite auf den externen DAC. Dann versuche damit direkt deine DSD-Dateien abzuspielen (ohne Konvertierung, also ohne den „-e“-Parameter). Sollte das funktionieren, kannst du Squeezelite im Audiplayer Tab deaktivieren (+ Autostart entfernen) und in Multisqueeze deine Player einrichten.

    23. April 2020 at 12:20 #48598

    Hallo MarioM,
    vielen Dank für deine Hilfe! Ich habe in der letzten Woche viel herumprobiert und bin dank deiner Hilfe etwas weiter gekommen. Der Tip, Multisquezze erst einmal zu deaktivieren, hat erst einmal funktioniert. Wenn ich dann im Audioplayer meinen USB-DAC auswähle,funktioniert es so wie ich das möchte mit dem USB-DAC. Wenn ich nun dort den Autostart deaktiviere, und in Multisqueeze zwei Player konfiguriere (den USB-DAC sowie den Hifiberry), kann ich Squeezelite nicht starten und die Instanzen laufen nicht. Somit kann ich M2P erst einmal nur mit dem USB-DAC nutzen. Das ist soweit eigentlich kein Problem, ist aber nicht das was ich wollte. Ich wollte die zwei Player je nach Bedarf auswählen. Ich werde noch ein bischen ausprobieren und hoffen der Lösung ein wenig näher zukommen.
    Vielen Dank nochmal für deine Hilfe!

    Viele Grüße

    Laebbisch

    28. April 2020 at 13:26 #48630

    Hallo Laebbisch,

    wie ist der Stand bei deinem Vorhaben? Da der USB-DAC bei Squeezelite funktioniert hat, sollte er mit den selben Einstellungen eigentlich auch bei Multisqueeze funktionieren. Hast du schon ausprobiert, ob eine einzelne Instanz bei Multisqueeze mit dem USB-DAC funktioniert? Vorher solltest du natürlich Squeezelite im Audioplayer Tab stoppen. Wenn das funktioniert, kannst du noch die zweite Instanz bei Multisqueeze hinzufügen. Beachte allerdings, dass es nicht möglich ist, zwei verschiedene Soundkarten an einem Pi zu betreiben, da nur für eine von beiden der Treiber aktiviert sein kann. Multisqueeze ist grundsätzlich dafür gedacht, neben dem Output der Soundkarte z.B. den HDMI Port des Pi als zusätzlichen Output zu nutzen.

    3. Mai 2020 at 11:15 #48688

    Hallo MarioM,
    bitte entschuldige meine verspätete Antwort. Vielen Dank dass du dir für mein „Problem“ Zeit nimmst! Wenn ich Squeezelite stoppe kann ich dennoch keine Instanz in Multisqueeze starten. Nach deiner Beschreibung dämmert es mir aber langsam, dass ich evtl. von falschen Voraussetzungen bei Multisqueeze ausgegangen bin.So wie ich dich jetzt verstehe, ist es gar nicht möglich zwei Soundkarten zu betreiben!? Ich wollte einen Player mit der Hifiberry und einen Player mit USB-DAC Soundkarte anlegen und je nach gewünschter Musik den Player mit der gewünschten Soundkarte auswählen. Bei SACD-Rips und DSD-Files wollte ich eigentlich den USB-DAC auswählen. Aber wenn das so nicht möglich ist muss ich wohl immer den USB-DAC nutzen.

    Viele Grüße

    Laebbisch

    5. Mai 2020 at 15:03 #48700

    Hallo Laebbisch,

    Genau, leider ist es nicht möglich sowohl einen externen DAC als auch eine HAT Soundkarte am Pi gleichzeitig zu betreiben. Ich würde dir daher empfehlen einen zusätzlichen zweiten Pi zu verwenden.

    • This reply was modified 4 months, 3 weeks ago by  MarioM.
Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here