Displays an Raspi mit IQAUDIO PI-DAC+

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play Add-ons Displays an Raspi mit IQAUDIO PI-DAC+

This topic contains 10 replies, has 6 voices, and was last updated by  MarioM Moderator 1 month ago.

Viewing 11 posts - 1 through 11 (of 11 total)
  • 7. November 2015 at 20:02 #16803

    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Frage. Ich möchte gerne ein Display (in welcher Art auch immmer) an meinen Raspi mit dem max2play Image und IQAudio PI-DAC+ installieren.

    Ihr bietet im Image ja eine Unterstützung für diverse Displays an, geht das in Verbindung mit der IQAudio Karte?
    Werden dann automatisch Infos ausgegeben oder wie ist das zu verstehen?
    Auf der Webseite von IQAudio wird ein kleines Display http://www.iqaudio.co.uk/home/22-4×20-i2c-lcd-display.html Angeboten was zusammen mit dem Board betrieben werden können soll.

    Hat sich schon jemand daran versucht ?

    Vielen Dank für Infos

    Olaf

    9. November 2015 at 23:52 #16828

    Hi,

    da sich ja hier noch keiner gemeldet hat, möchte ich meine Frage etwas konkretisieren. Kann man die im max2play Image unterstützen Displays zusammen mit einer Audio Zusatzkarte wie von IQAudio betreiben.
    Kann man das überhaupt alles zusammen verbinden oder werden da die gleichen „Verbindungen“ genutzt?

    Vielen Dank

    Olaf

    11. November 2015 at 16:19 #16846

    Hallo Olaf,
    Der von dir verlinkte Bildschirm ist nicht kompatibel mit den von uns angedachten Features für Touchscreen-Kontrolle wie Jivelite. Um zu sehen wie eine Anwendung mit Bildschirn und Soundkarte aussieht, können Sie sich unser Instructable ansehen: http://www.instructables.com/id/High-End-Sound-with-7-Inch-Touchscreen-Control-Bas/
    Die Soundkarten von IQaudio (DAC, DAC+ und Amp+) werden von unserem Image unterstützt. Sie können diese Auswahl unter den „Raspberry Einstellungen“ treffen. Mit dem 7″ Touchscreen ist die Anwendung auch mit IQaudio-Karten möglich.

    12. November 2015 at 13:40 #16885

    Hallo Heiner,

    vielen Dank für die Antwort, das Display sieht gut aus ich kann mir auch nette Projekte damit vorstellen ist aber für mein aktuelles Problem leider zu groß.
    Ich benötige kleinere wenn möglich unter 5 Zoll. Können sie mir da auch welche nennen die ich zusammen mit einer IQAudio Karte und und dem max2play Image betreiben kann?

    Vielen Dank

    Olaf

    13. November 2015 at 7:59 #16894

    Hi also so wie ich es weis und bis jetzt erfahren habe, gehen folgende

    – Touch Display 7 Zoll für Raspberry Pi A+,B+ und 2
    – Raspberry Pi 2 Touch Display 2,8 Zoll.
    – und noch ein Display 2,4 Zoll 4 DPI-24-Hat.

    alle drei von diesen Display werden über die Erweiterung „RPI Display“ ganz einfach installiert.

    Wenn meine Angaben falls sind bitte berichtigen.

    13. November 2015 at 11:17 #16896

    Zu beachten ist, dass der gleichzeitige Betrieb einer Soundkarte und eines Displays immer nur dann möglich ist, wenn ein Display wie das 7″ über den Display Connector des Raspberry Pi angeschlossen werden kann. Displays, die wie der 2,4″ und 2,8″ die GPIO-Steckleiste nutzen, belegen schließlich den Platz für die Soundkarten.

    Maximilian von Max2Play

    13. November 2015 at 13:19 #16898

    Hallo,

    Danke an lucky51179 für seine Ausführungen und Maximilian für seine weitere Erklärung.
    Ich hatte mir die beiden kleinen Displays auch schon angeschaut und mir kamen da auch schon einige Fragen in den Sinn wie das denn zusammen verbauen soll.
    Aber da ich noch neu bin in diesem Thema hätte ich es wohl irgendwie versucht dann aber sicherlich ohne Erfolg 😉

    Womit wir eigentlich wieder bei der ursprüglichen Frage sind.
    Gibt es den außer dem 7″ Display kein anderes was zusammen mit dem Raspi und Audio „HuckePack“ karte läuft.

    Am liebsten eines was ich abgesetzt (per Kabel) betreiben kann.
    Also ich plane/baue gerade sehr gut aussehende HiFi Gehäuse dafür, welche sich auch im Zusammenspielt mit einer hochwertigen Hifi Anlage optisch gut machen.

    Der Raspbery kommt in ein Gehäuse wo man zwei von nebeneinander in ein Hifi Rack bekommt. und vorne soll wenn möglich ein Display hin, eventuell im 90 Grad Winkel oder etwas nach hinten geneigt. Aber nicht zu stark, deswegen kommt das 7″ nicht in Frage da es dann zu hoch werden würde.

    Das basis Gehäuse mache ich im 3 D Drucker, da läuft auch schon ein offener Prototyp und Deckel und Front kommen von einem Tischler bzw werden mit Laser geschnitten.
    Ein Display würde sich darin perfekt machen um einfach mal einen Song vor der zurück zu kommen. Halt für solche basis sachen.
    Ich weiß ja das alles auch über ein Tablet geht aber viele Leute bevorzugen halt noch einfach den Gang zu dem Gerät was gerade spielt.

    Auch könnte ich über einen Touch Screen mein herunterfahr Problem angehen.

    Vielen Dank
    Olaf

    13. November 2015 at 13:48 #16899

    Hallo zusammen,

    habe eben folgendes gefunden http://www.waveshare.com/5inch-hdmi-lcd-b.htm kann es sein das mir das weiter helfen würde und das dieses auch ohne besonderen Treiber funktionieren würde, da es ja nur per HDMI und noch per USB angebunden ist. Somit würde es doch meine Probleme löse und es würde nicht einmal den Bedarf für ein besonderes Image geben – oder sehe ich das falsch?

    Viele Grüße
    Olaf

    17. November 2015 at 17:38 #16934

    Hi Olaf,
    Der von dir verlinkte Bildschirm sollte theoretisch ohne Probleme zusätzlich zur Soundkarte laufen können, da er nur HDMI und USB als Outlets nutzt. Da wir jedoch keinerlei Erfahrung mit diesem Gerät haben, können wir dir leider auch keine Garantie geben, dass dieses problemlos funktionieren wird. Falls du dich aber dennoch heranwagen solltest, würden wir uns über einen Erfahrungsbericht freuen.

    20. Dezember 2021 at 14:48 #51856

    Ich würde mich hier gerne mal einklinken. auch wenn die Sache schon Jahre her ist. Ich habe auch eine Soundkarte, die alle GPIO’s durchschleift. Kann man denn daran ein Dispay installieren? Alsi ich habe einen Raspi3B+ uns als Sound Karte eine „RPI HiFi AMP HAT TAS5713 Amplifier Audio Module 25W Class-D Power Sound Card Expansion Board for Raspberry Pi 4 3 B+ Pi Zero Nichicon Capacitor“ . Das Display wäre dann ein RB-TFT 3,5″ von joy-it.net. Wenn ich alles zusammenstecke, dann ist erst einmal nur ein weißen Bild. Eine Installation von RPI-Display hat bis jetzt keine Anzeige auf das Display gezaubert. in dem Treiber steckt eine Overlay Datei. Das die nach /boot/overlays gehört, habe ich verstanden. Aber ich muss es ja noch irgendwie aktiveren. Leider habe ich die richtige Datei noch nicht gefunden. Würde mir bei meinem Bastelprojekt zwischen den Jahren helfen. Danke schon mal.

    21. Dezember 2021 at 14:35 #51857

    Hallo panapaul,

    Ein gleichzeitiger Betrieb der Soundkarte und des Displays, wenn beide die GPIO-Leiste verwenden, dürfte nicht funktionieren. Die Soundkarte wird trotz der angelöteten GPIO-Leiste nicht alles durchschleifen, sondern bestimmte Pins selbst beanspruchen, sodass das Display dann nicht richtig funktioniert. Es wäre aber z.B. möglich, ein Display über den DSI-Anschluss neben der HAT-Soundkarte zu betreiben. Oder du verwendest das GPIO-Display und schließt dann eine USB-Soundkarte an.
    Teste am besten mal, ob das Display mit dem RPI-Display Plugin funktioniert, wenn du es direkt an den Pi anschließt (ohne Soundkarte). Das sollte zumindest funktionieren.

Viewing 11 posts - 1 through 11 (of 11 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here