Audiophonics Sabre V3 rauscht

Tagged: 

This topic contains 12 replies, has 6 voices, and was last updated by  Wolfgang premium 4 days, 7 hours ago.

Viewing 13 posts - 1 through 13 (of 13 total)
  • 26. April 2017 at 19:18 #28575

    Hallo,
    hab den Bausatz für die Audiophonics Sabre V3 gekauft mit dem Standard Netzteil. Es funktioniert, aber leider höre ich ein Rauschen wenn ich das Gerät einstelle über die Lautsprecher. Habe die Audiophonics an zwei unterschiedliche verstärker angeschlossen, Rauschen bleibt gleich und wird stärker wenn ich die lautstärke an meinem verstärker erhöhe. Dürfte nicht software seitig sein, da das rauschen auch ohne sd karte sofort nach dem einschalten auftritt. Liegt es eventuell and dem Standard Netzteil? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Danke und Gruß
    Hüseyin

    12. Mai 2017 at 11:56 #28811

    Hallo Hüseyin,

    Entschuldige die späte Rückmeldung.

    Blieb das Rauschen bestehen? Falls ja, melde dich bitte bei uns per Mail und wir werden uns deinem Problem persönlich annehmen.

    17. März 2018 at 14:01 #34494

    Hallo,
    Ich habe hier ebenfalls das Set und das selbe Problem. Es ist ein Rauschen zu hören, das mit Erhöhung der Lautstärke auch lauter wird.
    Was ist die Lösung hierfür?

    Vielen Dank

    19. März 2018 at 14:11 #34533

    Hi blentav,

    Wie bei Hüseyin würden wir hierbei persönlich per Mail mit dir das Problem finden. So können wir bei einem möglichen Hardware-Defekt direkt die nötige Retoure in die Wege leiten.

    Bitte schreib uns eine Mail an [email protected] mit deinem Setup, deinen bisherigen Schritten und deiner Problematik.

    18. August 2018 at 13:00 #36995

    Hallo,

    das Problem habe ich bei meinem heute (Bausatz für die Audiophonics Sabre V3)auch festgestellt.

    Einstellungssache ?

    Ausserdem habe ich noch einen HiFiBerry DAC+Pro und HiFiBerry DAC+ am Start,diese weisen die
    Probleme nicht auf.

    Vielen Dank

    • This reply was modified 1 year, 1 month ago by  pm11.
    • This reply was modified 1 year, 1 month ago by  pm11.
    22. August 2018 at 16:56 #37132

    Hallo pm11,

    Bitte füge einmal „-C 10“ bei den Kommandozeilenoptionen von Squeezelite hinzu.

    23. August 2018 at 10:28 #37190

    Hallo Heiner,

    Eintrag erledigt aber jetzt startet der Squeezelite Player nicht mehr,
    trotz Neustart des Systems, folgende Meldung.

    Versucht zu starten … NICHT Erfolgreich Hier klicken für weitere Informationen

    Error: command line argument error

    Squeezelite Max2Play v1.0.3 based on v1.8.7-999, Copyright 2012-2015 Adrian Smith, 2015-2017 Ralph Irving. See -t for license terms
    Usage: /opt/squeezelite/squeezelite [options]
    -s [:] Connect to specified server, otherwise uses autodiscovery to find server
    -o Specify output device, default „default“, – = output to stdout
    -l List output devices
    -a :
    :: Specify ALSA params to open output device, b = buffer time in ms or size in bytes, p = period count or size in bytes, f sample format (16|24|24_3|32), m = use mmap (0|1)
    -a Specify sample format (16|24|32) of output file when using -o – to output samples to stdout (interleaved little endian only)
    -b : Specify internal Stream and Output buffer sizes in Kbytes
    -c , Restrict codecs to those specified, otherwise load all available codecs; known codecs: flac,pcm,mp3,ogg,aac,wma,alac,dsd (mad,mpg for specific mp3 codec)
    Codecs reported to LMS in order listed, allowing codec priority refinement.
    -C Close output device when idle after timeout seconds, default is to keep it open while player is ‚on‘
    -d = Set logging level, logs: all|slimproto|stream|decode|output|ir, level: info|debug|sdebug
    -G : Specify the BCM GPIO# to use for Amp Power Relay and if the output should be Active High or Low
    -e , Explicitly exclude native support of one or more codecs; known codecs: flac,pcm,mp3,ogg,aac,wma,alac,dsd (mad,mpg for specific mp3 codec)
    -f Write debug to logfile
    -i [] Enable lirc remote control support (lirc config file ~/.lircrc used if filename not specified)
    -m Set mac address, format: ab:cd:ef:12:34:56
    -M Set the squeezelite player model name sent to the server (default: SqueezeLite)
    -n Set the player name
    -N Store player name in filename to allow server defined name changes to be shared between servers (not supported with -n)
    -W Read wave and aiff format from header, ignore server parameters
    -p Set real time priority of output thread (1-99)
    -P Store the process id (PID) in filename
    -r [:] Sample rates supported, allows output to be off when squeezelite is started; rates = |-|,,; delay = optional delay switching rates in ms
    -S Absolute path to script to launch on power commands from LMS
    -R -u [params] Resample, params = ::::::,
    recipe = (v|h|m|l|q)(L|I|M)(s) [E|X], E = exception – resample only if native rate not supported, X = async – resample to max rate for device, otherwise to max sync rate
    flags = num in hex,
    attenuation = attenuation in dB to apply (default is -1db if not explicitly set),
    precision = number of bits precision (NB. HQ = 20. VHQ = 28),
    passband_end = number in percent (0dB pt. bandwidth to preserve. nyquist = 100%),
    stopband_start = number in percent (Aliasing/imaging control. > passband_end),
    phase_response = 0-100 (0 = minimum / 50 = linear / 100 = maximum)
    -D [delay] Output device supports DSD over PCM (DoP), delay = optional delay switching between PCM and DoP in ms
    -v Visualiser support
    -O Specify mixer device, defaults to ‚output device‘
    -L List volume controls for output device
    -U Unmute ALSA control and set to full volume (not supported with -V)
    -V Use ALSA control for volume adjustment, otherwise use software volume adjustment
    -X Use linear volume adjustments instead of in terms of dB (only for hardware volume control)
    -Q Sync local ALSA volume changes with Squeezebox Server Volume when using -V option
    -B Use to set PowerOn/Off Player on status of connected Bluetooth-Speakers (only for Pulse Audiooutput)
    -I Squeezebox Server CLI Port (optional). Default 9090
    -X Use a GPIO Button to switch between Play and Pause – works well with rotary encoders with button for Volume and Play/Pause
    -z Daemonize
    -Z Report rate to server in helo as the maximum sample rate we can support
    -t License terms
    -? Display this help text

    Build options: LINUX ALSA EVENTFD RESAMPLE FFMPEG VISEXPORT IR GPIO DSD CONTROLSBS ALSASYNC BLUETOOTHSYNC

    • This reply was modified 1 year, 1 month ago by  pm11.
    • This reply was modified 1 year, 1 month ago by  pm11.
    23. August 2018 at 13:14 #37198

    Bitte teile deinen Kommandozeilenoptionen-Eintrag hier.

    31. August 2018 at 17:31 #37615

    Ich habe mich nochmal mit dem Sabre beschäftigt,das Rauschen tritt auch im
    Leerlauf (ohne Betriebssystem und Display) im rechten Kanal auf.

    Ich würde einen Hardware defekt nicht ausschließen!

    3. September 2018 at 9:42 #37622

    Hallo pm11,

    Bitte schick uns eine separate Email über unser Kontaktformular bezüglich der Karte und wir werden dir einen Retoure-Schein zukommen lassen, damit wir diese prüfen können.

    13. Dezember 2018 at 19:04 #42751

    Hallo Zusammen,

    wollte gerade das gleiche Thema eröffnen. Habe genau das identische Problem mit dem Rauschen auf dem rechten Kanal. Habe schon das Netzwerkkabel getauscht und das Audiophonics externe Netzteil etwas weiter weg gestellt, jedoch ohne Erfolg. Rauschen bleibt auch im Leerlauf und ist erst weg, wenn ich das Gerät ausschalte.
    Was kann hier das Problem sein?
    Das Rauschen ist schon merklich hörbar und stört bei leisen Stücken.

    Besten Dank und Grüße

    NewOne

    14. Dezember 2018 at 12:31 #42764

    Hallo NewOne,

    Es kann sich um einen Defekt bei der Karte handeln. Bitte schicke uns ebenso eine Email, damit wir diese so schnell wie möglich prüfen können.

    9. Oktober 2019 at 17:32 #47253

    Hallo zusammen,

    auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist : ich habe exakt die gleichen Probleme wie oben beschrieben.
    Rauschen auf beiden Kanälen, auch im Leerlauf, wenn zwar Spannung anliegt, aber der RPi heruntergefahren ist.
    Das Rauschen wird lauter, wenn der RPi läuft und ändert sich mit der Last des RPi (Übersprechen des Prozessor-Taktes ?).
    Ich habe auf meiner Seite bereits alles gewechselt (Kabel, Verstärker, Netzteil), jedoch ohne Erfolg.

    Gibt es in der Zwischenzeit eine Lösung für dieses Problem oder handelt es sich hier um einen Hardware-Defekt ?

    Vielen Dank im Voraus.

Viewing 13 posts - 1 through 13 (of 13 total)

You must be logged in to reply to this topic.

Register here