Reply To: Emergency Mode

14. Dezember 2017 at 0:08 #32933

Hallo,

danke @willywacken und @heiner.

Es läuft.

Hier meine Benamsungen unter W7:
IP-Adresse der Fritzbox: 192.168.178.1
Angezeigter Name unter FRITZ!Box Webbrowser: FB7390
Name des USB Gerätes unter Heimnetz–>USB Geräte: SanDisk Cruzer Blade ; Dateisystem FAT
unter Heimnetz–>Speicher(NAS) steht unter Bezeichnung: SanDisk-CruzerBlade-01(USB32) und FAT
unter Fritz!NAS steht ein Ordner ‚SanDisk-CruzerBlade-01(USB32)‘ welcher freigegeben ist
unter System–>Fritz!Box-Benutzer den ftpuser nicht löschen, einen weiteren angelegt mit ‚Name1‘ und Passwort ‚passw1‘, Berechtigungen erteilt
auf dem Stick gibt es einen freigegebenen Ordner ‚Musik‘
Unter W7 Netzlaufwerke verbinden (habe LW Z gewählt), ich sehe dann im Explorer unter Computer ein verbundenes Laufwerk ‚Musik (\\fritz.box\FB7390\SanDisk-Cruzer_Blade-01)(Z:)‘

Jetzt die Eingaben unter mount:
Pfad: //192.168.178.1/FB7390/SanDisk-CruizerBlade-01
Mountpoint: /mnt/share
Typ: cifs (NICHTS ANDERES!)
Optionen: user=Name1,password=passw1,sec=ntlm,iocharset=utf8

Das gelbe Meldungsfenster sagt dann sinngemäß das alles korrekt abgespeichert wurde.

Im Squeezeserver sehe ich dann unter /mnt/share den Inhalt des Ordners ‚Musik‘ auf dem Stick an der Fritzbox.
Der Raspi bootet durch.
Solved.

Es grüßt freundlich
7ZollDAU