Reply To: [SOLVED] Ersteinrichtung

17. November 2017 at 22:28 #32512

Hallo Stefan,

– auf der Startseite von Max2Play werden mir immer alle Möglichkeiten der Grundbetriebsweise (Starter/Erweitert/Airplay) angezeigt. Das finde ich etwas irreführend – ich dachte ich wähle das einmal aus und dann ist diese Einstellung erstmal gespeichert. Oder mache ich was falsch?

> korrekt, das ist so

– kann ich bei der o.g. Kombination auch ohne Linux-Kenntnisse eine “normale” Tasten-Fernbedienung nachrüsten? Was ich bisher gefunden habe, ist das nur bei der Justboom-Soundkarte als plug&play möglich, oder?

> schau Dir mal diesen Thread an: https://www.max2play.com/en/forums/topic/infrared-remote-for-max2play-rpi-squeezebox/
> hier gibt es einige Infos, allerdings ist das kein Plug & PLay
> Alternativ wäre eine Steuerung über ein Smartphone oder Tablet ungleich komfortabler (Android: Squeezer, Squeezecontrol, iOS: iPeng)

– was hat es mit Alsa auf sich und was muss ich beim Hifiberry Dac+ Pro alles an Einstellungen vornehmen (und wo?), um eine möglichst gute Audioqualität zu haben? Gibt es eigentlich einen Equalizer?

> Schau mal hier: https://support.hifiberry.com/hc/en-us/community/posts/201844731-DAC-Erläuterungen-zu-den-verschiedenen-Alsa-Controls
> oder hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Linux_Sound_Architecture
> es ist in etwa der als Basis notwendige Kerneltreiber für Sound unter Linux – ich würde auf dieser Ebene Garnichts herumdrehen

– kann Max2Play auch APT-X über Buetooth? Hintergrund ist ein zweites System, welches ich gerne über eine möglichst gute Bluetoothübertragung kabellos an ein bestehendes Multiroomsystem anbinden möchte.

> es gibt USB-APT-X Adapter – müsste man testen – kann ich nicht mehr dazu sagen

– kann man Max2Play mit dem 7″ Touch und RPI3 auch als reine Fernbedienung ohne Soundausgabe nutzen (die dann z.B. am LMS Server als separates System erfolgt)?

> da würde Dir doch ein Tablet genügen…verstehe ich nicht ganz

Grüße
Markus