Reply To: [SOLVED] Multisqueeze mit Logflink 7.1 USB Soundkarte

Max2Play Home 2016 (en) Forums Max2Play as Squeezebox (Player / Server) [SOLVED] Multisqueeze mit Logflink 7.1 USB Soundkarte Reply To: [SOLVED] Multisqueeze mit Logflink 7.1 USB Soundkarte

16. Dezember 2016 at 14:50 #24917

Schade, dass Kipi nicht mehr geantwortet hat, denn ich habe nun die Lösung gefunden um mehrere Ausgaben auf einer „Zone“ zu überlagern.

Info: Ich habe auch nur mit der etc/asound.conf geantwortet. Die /usr/share/alsa/alsa.conf.d/alsa_max2play_usb.conf überschreibt sich bei mir ab und zu mit den standard Werten. Diese also einfach Löschen, die asound.conf tut das Gleiche und Global.

Das gleichzeitige Ausgeben mehrerer Player auf einem Kanal (Kligel etc.) klappt, da erst eine dmix Soundkarte angelegt wird. Dann werden die einzelnen Kanäle Stero Front usw aufgeteilt. Man kann aber auch ohne Probleme eine weitere Karte mit den gleichen Kanälen anlegen und diese dann mit Multisqueeze ansprechen. Einfach kopieren und noch mal einfügen + einen neuen Namen vergeben! Siehe unten. Inhalt der asound:
————————————————————-
pcm.logilink { # alias for our sound card
type hw # must be hw in our case
card 1 # check your correct card number by typing
device 0 # ‚aplay -l‘ in your terminal
} # the 1st usb card on the Raspi shows as
# card 1: Device [USB Sound Device], device 0: USB Audio [USB Audio]

ctl.logilink {
type hw
card 1
device 0
}

pcm.dmixer {
type dmix
ipc_key 1024
ipc_perm 0666 # neccesary for normal user to have access to outputs
slave.pcm „logilink“
slave {
period_time 0
period_size 1024
buffer_size 4096
rate 44100
channels 8
}
bindings {
0 0
1 1
2 2
3 3
4 4
5 5
6 6
7 7
}

}

pcm.!default {
type plug
slave.pcm „dmixer“
}

pcm.stereofront { # the name of our splitted output
type plug
slave {
pcm „dmixer“
channels 8
}
ttable.0.0 1
ttable.1.1 1
}

pcm.stereofront2 { # the name of our splitted output
type plug
slave {
pcm „dmixer“
channels 8
}
ttable.0.0 1
ttable.1.1 1
}

pcm.stereocenter {
type plug
slave {
pcm „dmixer“
channels 8
}
ttable.0.2 1
ttable.1.3 1
}

pcm.stereoback {
type plug
slave {
pcm „dmixer“
channels 8
}
ttable.0.4 1
ttable.1.5 1
}

pcm.stereosurround {
type plug
slave {
pcm „dmixer“
channels 8
}
ttable.0.6 1
ttable.1.7 1
}

pcm.stereoall {
type plug
slave {
pcm „dmixer“
channels 8
}
ttable.0.0 1
ttable.1.1 1
ttable.0.2 1
ttable.1.3 1
ttable.0.4 1
ttable.1.5 1
ttable.0.6 1
ttable.1.7 1
}
————————————————————-
In Max2Play unter dem Menü Punkt:
– (evtl nicht nötig:) „Player“ die USB Karte Sysdefault auswählen + Kommandozeilen Option: -o hw:1,0
– „Multisqueeze“: Entsprechend viele Player wie gewünscht wählen und dann unter Soundkarte jeweils „stereofront“ usw wählen + Kommandozeilen Option: -o stereofront (usw)

Im Bezug auf meine Haussteuerung Loxone: Mehrere Player können auf einen gleichen Ausgang zeigen. Somit kann ich jetzt die Musik bei z.B. Türklingel einfach auf 10% schalten, Kligel auf extra Player abspielen und dann Musik wieder auf 80% (Oder Wunschwert) anheben. Es klingt viel dynamischer als: Musik speichern, Klingel abspielen, Playlist laden, Musik spielen…
———————————–

Was noch offen ist:
Es hat sich über Nacht mal eine „Instanz“ von Multisqueeze aufgehangen. Man konnte sie auswählen, aber nichts abspielen. Man hat dann nichts gehört oder ein „hängen der CD“. Sobald ich die Instanz gestoppt und wieder gestartet habe war alles ok. Aber daher mal die Frage in den Raum gestellt: Was kann eine Instanz so ab schießen, dass sie hängt? Es lief über nacht ein Radiostream zum Test.

Liebe Grüße
Christoph