Reply To: Warum eigentlich kein Pi ohne Soundkarte im Shop?

19. November 2016 at 14:55 #24021

Hi Mike

ich habe hin und her überlegt ob ich darauf antworte, da eine solche Diskussion eigentlich nicht hierher ins Forum gehört, aber ich kann das einfach nicht so stehen lassen

Für besten Musikgenuss ist aber ein reiner Stereo-Verstärker das Mittel der Wahl

das sehe ich pers ganz anders. Aktuelle AVR sind, aufgrund ihrer Einmeßsysteme, Stereoverstärkern überlegen.
Es sei denn man hat einen akustisch optimierten Raum. Und wer hat den schon. Vor allem im Bassbereich ist eine Optimierung durch bauliche Maßnahmen ja extrem aufwändig und teuer
Oder man setzt halt auf externe elektronische Maßnahmen, wie ein MiniDSP etc
Natürlich muss einem ein Einmeßergebnis nicht gefallen. Obwohl dasselbe Ziel gehen ja auch alle Systeme andere Wege dorthin.
Und mancher liebt halt seine Raummoden, oder hat sich die Lautsprecher extra wegen einer “Badewannenabstimmung” gekauft etc.

Manche Systeme, ob Stereo oder Mehrkanal, beherrschein inzwschen sogar mehr als die reine Frequenzgangkorrektur sondern greifen auch auf Zeitebene ein, verbessern Impulsantwort und Phasenbeziehungen der Chassis von Mehrwegesystemen zuenander

Aber erlaubt ist was gefällt.
Auch ich bilde ir ein, obwohl ich es nicht benennenkann wieso, und technisch nicht erklärbar, das der Koax-Ausgang der Digi+ besser klingt als der HDMI-Ausgang

Aber so kann ich über die unterchiedlichen Ausgänge am AVR auch unterschiedliche Eingangssettings voreinstellen für Musik (Squeezelite über Koax) und Film (KODI über HDMI) nutzen

Jetzt bräuchte ich noch ne USB-Sounkarte um beide Programme paralle laufen lassen zu können, die dann offentlich, subjektiv, nicht schlechter klingt als die Digi+