Howto – WLAN-Einrichtung mit WPS und Max2Play

Mit Max2Play könnt ihr WLAN auf zwei Arten einrichten:

  1. Manuelle Konfiguration: Netzwerkname (SSID) und -passwort eures WLAN werden im „WLAN/LAN“-Menü von Max2Play eintragen
  2. WPS (Wi-Fi Protected Setup): Max2Play-Gerät und WLAN-Router tauschen die Informationen zu eurem Drahtlosnetzwerk selbstständig untereinander aus

In diesem Howto konzentrieren wir uns auf die zweite Möglichkeit. Es ist damit möglich, eine WLAN-Verbindung einzurichten, ohne das Drahtlosnetzwerk zuvor mit einem LAN-Anschluss auf dem Max2Play-Gerät einzurichten. Das ist vor allem interessant für Minicomputer wie den Raspberry Pi Zero, die keinen LAN-Anschluss besitzen.

Los gehts!

 

1. Macht euer Setup startklar

 

Damit WPS auf eurem Gerät funktioniert, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Prüft, ob eurer WLAN-Router WPS unterstützt. Wenn ihr unsicher seid, ob und wie die WPS-Funktion aktiviert werden kann, schlagt in der Bedienungsanleitung eures Routers nach oder kontaktiert den Hersteller.
  2. Legt einen WLAN-Adapter für euer Max2Play-Gerät bereit, zum Beispiel den WLAN-Adapter aus unserem Shop.
  3. Verwendet ein Max2Play Image mit Version 2.26 oder höher und Konfiguration für WPS beim Bootvorgang. Dazu mehr im nächsten Schritt.

 

3. Stellt die Verbindung her

 

Fast fertig!

  1. Fahrt euer Max2Play-Gerät über das „Einstellungen/Reboot“-Menü herunter, trennt das Netzteil und schließt den WLAN-Adapter an einen freien USB-Slot an.
  2. Aktiviert WPS an eurem Router. Bei einer Fritzbox geht das beispielsweise durch Drücken und Halten des WLAN-Knopfes, bis die WLAN-Leuchte blinkt. Je nach Gerät wird nun etwa zwei Minuten nach neuen WLAN-Geräten gesucht.
  3. Verbindet das Netzteil mit eurem Max2Play-Gerät und wartet den Bootvorgang ab. Max2Play sucht nun ebenfalls zwei Minuten nach eurem Router.
  4. Nach erfolgreicher Verbindung sollte eurer Max2Play-Gerät unter den Netzwerkgeräten in eurem Router auftauchen. Greift darüber oder über euren Browser unter http://max2play/ darauf zu.

Das wars! So einfach ist euer Max2Play-Gerät per WPS in euer WLAN integriert.

 

2. Bereitet das Image vor

 

Wenn WPS zum Beispiel für den Raspberry Pi Zero beim ersten Start eures Max2Play-Geräts benötigt wird, müsst ihr die aktuellen Images von unserer Downloadseite verwenden, da sie WPS bereits unterstützen und die Suche nach WPS-fähigen Geräten beim Bootvorgang aktiviert ist.

Wenn ihr WPS nachträglich auf einem bestehenden Image einrichten wollt, nehmt folgende Konfigurationen vor:

  1. Greift wie gehabt via LAN-Verbindung auf euer Max2Play-Gerät zu, wechselt zum „Einstellungen/Reboot“-Menü und führt ein Update auf die aktuelle Version durch.
  2. Wechselt zum „WLAN/LAN“-Menü und setzt ein Häkchen bei „Aktiviere WPS beim Booten“ und speichert die Konfiguration.

 




1 Kommentar

  1. Max Müller 2 Jahren vor

    Hallo

    alles gut und recht, ABER…
    was wenn:
    „Max2Ply“ ist auf dem Raspberry (HiFiberry DAC+ mit Pi2 Linux 3.18.11-v7+) bereits installiert und konfiguriert mit einem WLAN-Adapter … (vermutlich RT-AC66U, die Fehlermeldung zeigte dies)
    ein Neuer WLAN-Adapter eingesetzt werden muss (Realtec RTL8192CU oder LB-Link BL-LW05-5R1, beide 802.11n)
    in all dem geschriebenem habe ich auch herausgefunden, wie man mit „pi“ einloggt aber mit wie mit „root“ (was wenn admin-Rechte erforderlich sind)
    und „WPS“ nicht zur Verfügung steht (bestehendes Netzwerk LAN/WLAN)
    … nur „Bahnhof!

    wo können weiterführende Infos entnommen werden, wie ist es möglich, nachträglich eine neue WLAN-Konfiguration herbei zu bringen?

    warte gespannt auf Info’s – besten Dank im Voraus
    Max

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*