Aluminium Gehäuse für Audiophonics I-Sabre V3 DAC

Hier zeigen wir euch, wie ihr das hochwertige Aluminium Gehäuse für den I-Sabre V3 DAC zusammenbaut. Das Gehäuse kann hier bei uns im Shop erworben werden.

Achtung: Diese Anleitung erfordert einige Anpassungen der Einzelteile und ist somit nicht für Einsteiger geeignet!

Lieferumfang:

  • Gehäuse Unterseite
  • Gehäuse Oberseite
  • Gehäuse Frontblende
  • Gehäuse Rückblende
  • 4x Gehäuseschrauben schwarz
  • 4x Gehäuseschrauben silber
  • 2x lange Schrauben
  • 2x Plastik Abstandshalter schwarz
  • HDMI Adapter
  • HDMI Kabel
  • Micro SD-Karten Adapterkabel
  • Power Button

Wird zusätzlich benötigt:

  • Raspberry Pi 2 oder 3
  • Audiophonics I-Sabre V3 DAC (mit Befestigungsmaterial)
  • Netzteil
  • SD-Karte mit Max2Play Image
  • Hinweis: Power Button ist im Lieferumfang enthalten!

Benötigtes Werkzeug:

  • Kreuzschlitz-Schraubenzieher
  • Imbusschlüssel (1,5)
  • Imbusschlüssel(2,5)
  • Kleber oder doppelseitiges Klebeband
  • Teppichmesser

Schritt 1

Als erstes wird der I-Sabre V3 DAC auf dem Raspberry Pi befestigt. Die dafür benötigten Teile, sollten dem DAC beiliegen. Dazu werden die kurzen Abstandhalterschrauben von unten durch die 4 Löcher des Raspberry Pis gesteckt. Von oben werden nun die langen Abstandshalter auf diese aufgeschraubt. Jetzt kann der DAC auf den Raspberry Pi aufgesteckt und mit 4 der 8 Schrauben (Imbus 1,5 benötigt) befestigt werden. Die restlichen 4 Schrauben werden später noch benötigt.

Schritt 2

Nun werden die goldenen Muttern und Unterlegscheiben, der RCA Anschlüsse, des DACs entfernt und die Rückblende des Gehäuses, wie im Bild zu sehen, aufgesteckt. Anschließend werden zuerst die Unterlegscheiben und danach die Muttern, von außen, wieder an den RCA Anschlüssen aufgeschraubt, sodass der DAC mit dem Raspberry Pi fest an der Frontblende sitzt.

Schritt 3

Nun wird mit dem Cuttermesser ein gutes Stück von einem, der schwarzen Abstandshalter und von der Seite (siehe Bild von Schritt 4) des HDMI Adapters entfernt. Ohne diese kleine Anpassung, kann der HDMI Adapter nicht zusammen mit dem DAC an der Rückblende befestigt werden.

Schritt 4

Wenn alles passt, wird der HDMI Adapter ebenfalls an der Rückblende befestigt. Dazu werden die langen Schrauben von der Außenseite, der Rückblende (Bedruckte Seite) durch die entsprechenden Löcher gesteckt und der HDMI Adapter von der Innenseite mit den kleinen Muttern befestigt. Die schwarzen Abstandshalter werden zwischen Blende und HDMI Adapter auf die Schrauben gesteckt.

Schritt 5

Auch am HDMI Kabel muss eine kleine Anpassung vorgenommen werden. Das roten Plastikende von einem der beiden Stecker muss mit dem Messer vorsichtig entfernt werden. Danach wird das Kabel an Adapter und Raspberry Pi angeschlossen. Dabei muss das Kabelende mit dem entfernten Plastikteil am Pi angeschlossen werden.

Schritt 6

Als nächstes wird die Plastikverdeckung, des SD-Karten Adapterkabels vorsichtig abgelößt und wird dann nicht mehr benötigt.

Schritt 7

Die Seite des SD-Karten Adapterkabels, welche gerade vom Plastik befreit wurde, wird nun mit der schwarzen Platinenseite nach unten (siehe Bild) mit Kleber oder doppelseitigem Klebeband im inneren der Gehäuse Unterseite (Die Hälfte mit diversen Löchern) wie auf dem Bild befestigt. Dazu sollte die Frontblende des Gehäuses probeweise angehalten werden damit der SD-Karten Einschub hinterher bündig mit dem Adapter abschließt.

Schritt 8

Falls Kleber verwendet wurde, um den Adapter zu befestigen, sollte dieser erst trocknen. Danach kann die Frontblende mit den in den vorherigen Schritten montierten Teilen eingesetzt werden (mit dem modifizierten DHMI Kabel sollte nun alles in das Gehäuse passen) und das andere Ende des SD-Karten Adapterkabels in den SD-Karten Einschub des Raspberry Pis gesteckt werden.

Schritt 9

Die Frontblende wird nun mit zwei schwarzen Gehäuseschrauben, wie im Bild zu sehen ist, fixiert. Mit den in Schritt 1 übrig gebliebenen 4 Schrauben wird der Raspberry Pi von der Unterseite des Gehäuses ebenfalls fixiert. Sollten dabei die Bohrlöcher des Gehäuses nicht mit den Abstandshalterschrauben an der Unterseite des Pis abschließen, empfehlen wir nicht alle, aber mindestens 2 Schrauben zu befestigen.

Schritt 10

Vor der Montage des Power Buttons, muss zuerst der Metallring abgedreht werden. Danach wird der Button mit den Kabeln voran durch das entsprechende Loch der Rückblende gesteckt und mit dem Metallring von hinten fixiert.

Schritt 11

Der Button wird nun wie auf der Abbildung verbunden.

Schritt 12

Die Rückblende wird nun mit den silbernen Gehäuseschrauben befestigt (Imbus 2,5 benötigt). Damit die Gehäuse-Oberseite aufgesetzt werden kann, müssen die Pins des DACs, an welchen der Button montiert ist, leicht umgebogen werden.

Wenn alles passt, wird die Oberseite ebenfalls mit Schrauben an den Blenden festgeschraubt. Geschafft!